Club 2x11: Angriff von Rechtsaußen

cache/images/article_1863_club_publikum_140.jpg Bevor auch der Club 2x11 in die Sommerpause geht, kommt es noch zu einem brisanten Saisonfinale: Am 30. Mai diskutiert eine hochkarätige Runde in der Hauptbücherei Wien das Thema »Angriff von Rechtsaußen. Wie Neonazis den Fußball missbrauchen«. Am Podium werden u.a. Austria-Wien-Vorstand Markus Kraetschmer, der Kriminalist Franz Poechhacker und Buchautor Ronny Blaschke Platz nehmen.
ballesterer, Büchereien Wien und tipp3 präsentieren:

Club 2x11: »Angriff von Rechtsaußen. Wie Neonazis den Fußball missbrauchen«

Mittwoch, 30. Mai 2012
Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
Veranstaltungssaal (3. Stock)
Beginn: 19:00 Uhr - Eintritt frei!

Am Podium:

RONNY BLASCHKE
Journalist und Buchautor

MARKUS KRAETSCHMER
AG-Vorstand FK Austria Wien

KURT WACHTER
Initiative »Fairplay. Viele Farben. Ein Spiel.«

FRANZ POECHHACKER
Leitender Kriminalbeamter im Referat Extremismus im Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT)

Moderation:
PHILIP BAUER, derstandard.at

Zum Thema: In seinem Buch »Angriff von Rechtsaußen« beschreibt der Journalist Ronny Blaschke, wie die rechtsradikale Szene in Deutschland versucht, bei Fußballfans Einfluss zu gewinnen. Das Buch wertet Erfahrungen und Vorschläge aus, wie dem Einfluss Rechtsradikaler in den Vereinen und Stadien begegnet werden kann. Und es plädiert für eine politische Diskussionskultur in einer Branche, die sich ihrer sozialen Verantwortung zu selten bewusst ist. Der Club 2x11 stellt Blaschkes Buch vor und fragt nach der Situation in Österreich: Auch in den heimischen Stadien gibt es aktuelle Beispiele für einen Einflussgewinn rechtsextremer Gruppen. Welche Gegenstrategien verfolgen Vereine, Liga und Behörden? Und wie können sich Fans gegen rechte Unterwanderung wehren?
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png