Das Gefahrenpotenzial des Iran

Wie Ali Daei die Stellung hielt und der Rasierschaum konfisziert wurde.
Gastautor | 24.06.2006

In Leipzig fand einer der WM-Höhepunkte schlechthin statt: die Geheimfavoriten Iran und Angola traten gegeneinander an und leider haben diverse Ankündigungen im Vorfeld, wie z.B. ein angedrohter Besuch des iranischen Staatspräsidenten oder eine angekündigte Nazi-Demo die Konzentration vom Fußball empfindlich abgelenkt.

Nervosität machte sich deswegen aber nicht breit. Die Stadt war in bester WM-Laune und die Gäste aus Angola und Iran wollten einfach eine WM-Party feiern, davon konnte sie nichts abhalten. Ordner, bei denen die zwölfwöchige Freundlichkeitsschulung offenbar nicht gefruchtet hat, genossen ihre Macht und kontrollierten mit der allseits geliebten deutschen Gründlichkeit. Und man wurde fündig: Rasierschaum wurde konfisziert und Chipsletten, welchen nach 4 Wochen Trocknung in der Sonne zur gefährlichen Waffe erwachsen waren, konnten in der Stunde der Wahrheit zielsicher aufgespürt und in die Tonne entsorgt. Pro Iraner dauerte die Kontrolle an meiner Schlange ca. vier Minuten. Fingerspitzengefühl ist etwas anderes.

Dabei war der Iran wirklich nicht gefährlich. Pensionär Ali Daei zeigt in Turnhosengröße 11 und mit Nummer 10 auf dem Rücken ein beeindruckendes Stellungsspiel, in dem die Position um jeden Preis gehalten wurde. Dank des Protegé eines betuchten Mullahs sollte der Star vergangener Jahre noch einmal eine Bühne bekommen, doch leider machte das weder das restliche Ensemble, noch das Publikum glücklich. Immerhin kam Daei als einziger Akteur mit dem Rasen zurecht: Ob Rispe oder Weidelgras - im Stand ist alles egal!

Beide Truppen gurkten sich aus dem Turnier, zornig ob des peinlichen Auftretens der eigenen Mannschaft sagte mein iranischer Sitznachbar sichtlich enttäuscht: "Scheiß Mullahs".Trotzdem wünschte er mir noch eine schöne WM und machte auch umgehend die eigenen Ambitionen deutlich: friedlich feiern. So taten wir dann auch - mit einer Dose Schwechater.

Tobias Gerlach, Leipzig

Referenzen:

Rubrik: WM-Tagebuch
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png