El Gaucho will mit den Blues tanzen

Lange ist es nicht mehr hin bis zum partidazo zwischen den Blues und den Azulgranes. Die Medien hier in Barcelona kennen auf ihren Sportseiten, abgesehen von Berichten über Riesentorläuferin Rienda Contreras und die Razzia im österreichischen Olympiaquartier, beinahe nur das Aufeinandertreffen der beiden 5-Sterne-Teams.
Gastautor | 20.02.2006

Rijkaards Jünger haben sich am Samstag richtig warm geschossen - cinco goles und ein Ronaldinho, der wieder durch spielerische Anwesenheit glänzt. Das 5:1 gegen Real Betis markierte die Rückkehr der groβen Drei (Eto'o, Deco, Ronaldinho) - und auch Leo Messi, der argentinische Jungspund ist rechtzeitig wieder da. Eto'o, frisch gekrönter afrikanischer Fuβballkönig, hat zwar zugegeben, ein Angebot von Chelsea bekommen zu haben - aber wie auch die anderen »In-Versuchung-Geführten« fühlt er sich zu sehr wohl beim FC Barcelona und in der katalanischen Metropole.

Obwohl offiziell zwar nicht von Revanche gesprochen wird, tragen alle, die dem FC Barcelona nahe stehen, die Hoffnung auf »Wiedergutmachung« des letztjährigen Ausscheidens in der Champions League in sich (zur Erinnerung: Tor von Terry, das nicht jeder als regulär bezeichnen würde). Die Sonne lacht vom katalanischen Himmel, und Ronaldinho mit ihr um die Wette. Der 10er ist nach seiner Sperre im Spiel gegen València wieder so gut drauf wie vor seiner Sperre - am Samstag erfreute er alle (darunter wohl auch ein paar Wirtschaftsbosse und Marketingstrategen) mit einer besonderen Szene: der Werbeträger von Danone tauschte spontan seine samarreta (auf der voraussichtlich nicht die Buchstaben von BETandWIN prangen werden) gegen die Danet-Becher eines kleinen Buben aus Algeciras, der ein Plakat auf dem Tribünengeländer angebracht hatte: »Ronaldinho, te cambio mi Danet por tu camiseta.« Die Lacher und Herzen waren auf seiner Seite und das Leibchen ziert jetzt die Wand eines südspanischen Kinderzimmers.

Hoffentlich bekommt Ronaldinho den Blues hin, und wir kriegen Mittwochabend das Match des Jahres - was bei einer noch ausstehenden WM ja nicht gerade wenig ist - zu sehen, wie El Gaucho himself die Begegnung tituliert hat. Die Vorfreude ist soweit ganz auf unserer Seite.

(Von Klaus Stanzer, Barcelona)

Referenzen:

Rubrik: Weekender
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png