Fußball und Literatur im Club 2x11

cache/images/article_2192_club_publikum_140.jpg »Weniges ist so öd wie ein richtiger Sportroman«, behauptete einst Literaturprofessor Wendelin Schmidt-Dengler, selbst bekennender Fußballfan. Doch spätestens seit Nick Hornbys »Fever Pitch« hat sich dieses Urteil relativiert. Im Club 2x11 sprechen Autoren wie ballesterer-Kolumnist Clemens Berger und Frank Goosen über ihr Fantum und ihre Lieblingsfußballbücher.
Büchereien Wien, ballesterer und tipp3 präsentieren: Club 2x11 - die Fußballdiskussion:

Dichter am Ball - Fußball in der Literatur


Donnerstag, 31. Oktober 2013
Hauptbücherei am Gürtel (Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien)
Veranstaltungssaal (3. Stock)
Beginn: 19:00 Uhr - Eintritt frei!


Am Podium:

CLEMENS BERGER

Österreichisches Autorenfußballteam (»Ein Versprechen von Gegenwart. Roman«)

 

FRANK GOOSEN

Autor (»Weil Samstag ist«) und stv. Aufsichtsratsvorsitzender des VfL Bochum

 

HELMUT NEUNDLINGER

Autor, Literaturwissenschafter (Hg. Wendelin Schmidt-Dengler: »Hamlet oder Happel. Eine Passion«)

 

VEA KAISER

Autorin (»Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam«)

Moderation: PETER MENASSE


Zum Thema:

»Weniges ist so öd wie ein richtiger Sportroman«, behauptete einst der Literatur-Professor Wendelin Schmidt-Dengler, selbst bekennender Fußball-Fan. Doch stimmt das noch? Vom Krimi bis zum Fanroman, so manches literarische Werk versucht das Besondere des Fußballs einzufangen. Kann das »Drama am Platz« verschriftlicht werden? Wie wird Fankultur zu Literatur? Und wie soll man es nicht machen?

Im Club 2x11 diskutieren Literaten, was sie am Fußball interessiert. Kritische Leser aus der Fußballcommunity erklären, wie es sich umgekehrt verhält, und sprechen über ihre Lieblingsfußballbücher.

Referenzen:

Rubrik: Aktuell
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png