Hallo ORF?

?da sind wir wieder. Mit den Antworten unser Leser. Du wirst Augen machen.

Hallo ORF,

wie du dich vielleicht erinnerst, waren wir völlig verwirrt ob der leeren Sitzgelegenheiten in deinem WM-Studio. Und das mit dem Bürohaus in München wollte uns auch nicht einleuchten.
Also haben wir unsere Leser befragt und die wussten auch gleich Antwort. Die vollständigen Erläuterungen würden den Rahmen dieser Homepage, ja vielleicht sogar des ganzen weltweiten Online-Internets sprengen und deswegen und weil du ja auch nicht soviel Zeit hast zum Lesen, ORF, deswegen geben wir sie hier total komprimiert wieder:

Leser Ernst Happel (welch bizarre Namensgleichheit!) schrieb uns folgendes:

Ihr tut dem ORF unrecht! Die Location ist was Besonderes und war billig zu haben! Es ist das ehemalige Chef-Büro vom Wildmoser Karli. Er hat, kurz bevor er ausgezogen ist, gesagt, dort hinten entsteht etwas ganz Großes. Also hat der ORF zugeschlagen. Außerdem hat es jetzt auch schon einiges an Gebühren gekostet, dass der Platzwart der FIFA-WM Arena München, jeden Abend das Licht brennen lässt, auch wenn kein Match war. So sieht man wenigstens einen hellen Farbklecks neben dem Herbert seinem Schnauzer.

Seit dem Eröffnungsspiel ist jetzt leider auch der Lift ausgefallen, deshalb bleiben die beiden Fauteuils immer leer. Der Herbert hat zwar gemeint, wenn da vier Polstersessel stehen, fühlt er sich wie beim philosophischen Quartett und schläft schon vor der Pause ein, da hat sich aber eine Lösung gefunden. Der Boris hat einem Praktikanten drei Hunderter in die Hand gedrückt und ihn zum Mediamarkt geschickt - einen TFT Monitor kaufen. Auf dem Monitor darf der Herbert jetzt die Aufstellungen erklären. Er kennt sich zwar mit dem Ding nicht aus, aber er meint das ist OK, so fühlt er sich wenigstens wie am Küniglberg im Studio.

PS: Nachdem die Kantine im 1. das Studio aber im 22. Stock ist, ist es wohl auch selbsterklärend, warum der Herbert nach einem Spiel immer so müde wirkt.


Auch Leser Thomas Buchsbaum weiß Rat:

Die Frage, ob es sich um eine Bluebox in Wien handelt, kann ich leider auch nicht klären. Nur so viel: Mit einem einfachen Badetuch oder auch einer Österreich-Fahne könnte man die hässliche beleuchtete Weißwurscht im Hintergrund überhängen.
Vielleicht sollten wir das WM-TV-Team dazu überreden, nach Salzburg umzuziehen. Dann könnte man das Salzburger Stadion im Hintergrund einblenden und während der Analysen des Herrn H. dem Dach beim "Wachsen" zusehen.

Schließen will ich mit einem wunderbaren Satz des lieben Herrn Herbert P.: "Wenn du als Stürmer so vors Tor kommst, ist dein erster Gedanke: ?Du hast keine Zeit mehr zum Nachdenken'"(Beim Spiel Argentinien-Elfenbeinküste)


Aber noch, ORF, beschäftigt uns folgendes: Was macht eigentlich Christopher D. Ryan im Urlaub? Oder warum nennt er den ghanaischen Torhüter "Kingson" durchwegs "Kingston"? Ist es die Verlockung nach dem grünen Gras, auf dem wir alle gerne von Zeit zu Zeit spielen?

Und wie, bei allen Grenzkontrollen, konnte Top-Fernseh-Terrorist Robert Seeger nach Deutschland einreisen? Falls du ihn triffst, ORF, in deinem Geheimquartier im Münchner Flakturm, sag ihm doch bitte, dass wir seinen Pensionierungsantrag bereits vor fünf Jahren eingereicht haben. Damit er nie wieder Sätze sagen muss, wie: "Wir schreiben die 73. Spielminute, jetzt bleiben nur mehr 17 Minuten Zeit."

Bis bald, ORF!
[kras]

Wir warten auf weitere Zuschriften begeisterter Zuseher: info@ballesterer.at.

Referenzen:

Rubrik: WM-Tagebuch
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png