Internationale Fanvertretung gegründet

cache/images/article_1255_image001_140.jpg Im Hamburger Volksparkstadion ist am vergangenen Wochenende der 2. Europäische Fußballfankongress über die Bühne gegangen. Das Netzwerk Football Supporters International (FSI) wählte erstmals einen Vorstand für eine unabhängige europäische Fanvertretung und benannte sich in Football Supporters Europe (FSE) um. Ein Sprachrohr für Fans - unter anderem gegenüber der UEFA und der EU-Kommission.
Außerdem soll das von der UEFA mit rund 500.000 Euro budgetierte Drei-Jahres-Projekt »Fans Embassies go East« ab Sommer 2009 Fanbotschaftsinitiativen und Fannetzwerke, insbesondere in Osteuropa und in Vorbereitung auf die EURO 2012 in Polen und der Ukraine, fördern. Dieses Projekt wird von Partnern und Mitgliedern des FSE aus mehr als 16 europäischen Ländern organisiert.

An dem Fankongress, der in Zusammenarbeit mit dem HSV Supporters Club, verschiedenen Fangruppen des FC St. Pauli sowie mit beiden Fanprojekten und den Vereinen selbst durchgeführt wurde, nahmen mehr als 350 Vertreter aus 29 Ländern teil, die über zwei Millionen Fußballfans vertraten. Sie arbeiteten in Workshops zu Themen wie »Anstoßzeiten im TV-Zeitalter«,  »Umgang der Polizei mit Fußballfans« oder »Vereinslizensierung«, deren Ergebnisse nach dem Kongress von kleineren Arbeitsgruppen weitergeführt werden.

Der europäische Fankongress wurde von der UEFA unterstützt, die aber gleichzeitig die Unabhängigkeit des Netzwerks anerkannte. William Gaillard, der persönliche Berater von UEFA-Präsident Michel Platini, hielt die Eröffnungsansprache. Unter den Teilnehmern des Kongresses waren auch zwei Redakteure des ballesterer, die die Aktivitäten der internationalen Faninitiative in der August-Ausgabe näher vorstellen werden.

Referenzen:

Rubrik: Aktuell
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png