»Jeder Rasen ist unterschiedlich«

cache/images/article_909_rasen_140.jpg Andreas Schuler ist Gärtner von Beruf und in dieser Eigenschaft Meister des Rasens im Thermenstadion von Bad Waltersdorf, auf dem sich das polnische Team auf die EM-Spiele vorbereitet. Das optimale Grün ist für den Fußballmuffel eine reine Sache des Gefühls.
Stephan Wabl | 05.06.2008
ballesterer fm: Herr Schuler, Sie haben in Bad Waltersdorf den Rasen für die polnische Nationalmannschaft gepflegt. Ehrt Sie das?
Andreas Schuler: Eine Ehre ist es nicht wirklich. Den Rasen zu betreuen, ist eben Teil meines Berufs und ich mache es gerne. Fans interessieren sich für Spieler und haben Idole, die sie anhimmeln. Ich schaue lieber auf den Rasen und kümmere mich darum, dass damit alles passt. Um ehrlich zu sein: Ich bin gar kein großer Fußballfan.

Sie waren vor kurzem  in Innsbruck auf einem EM-Greenkeeper-Seminar. Was haben Sie dort gelernt?
Gelernt habe ich nicht wirklich etwas. Es waren alle Greenkeeper der EM-Spielorte dort und einige Platzwarte der Stadien, in denen sich die EM-Teams vorbereiten. Es gab Vorträge über die optimale Rasenpflege und man hat sich ein wenig ausgetauscht. Nichts Spannendes.

Wer hat denn vorgetragen?
Leute von der UEFA, Rasenexperten und Platzwarte. Der Greenkeeper von Arsenal hat auch einen Vortrag gehalten, der hat aber einen Blödsinn erzählt.

Warum?
Er hat darüber gesprochen, welche Düngemittel man nehmen soll und wie viel Wasser ein Rasen braucht. Jeder Rasen ist aber unterschiedlich, daher sollte jeder Greenkeeper am besten wissen, was gut für seinen Rasen ist, welche Maschinen und welche Hilfsmittel man nehmen sollte. Manche verlassen sich auf die Technik, ich vertraue eher meinem Gefühl.

Auf welche Dinge muss bei der Rasenpflege besonders geachtet werden?
Dass der Rasen überall gleich viel Wasser bekommt, das Grün überall gleichmäßig dicht ist und die Schnitthöhe stimmt. Die UEFA überprüft den Rasen ja auch regelmäßig.

Referenzen:

Rubrik: EM Tagebuch
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png