Kampanischer Käse

cache/images/article_1073_termini02_140.jpg »Maz ab!« für die nächste Runde in der Diskussion um die angeblichen Ausschreitungen von Napoli-Fans während ihrer Auswärtsfahrt nach Rom in der ersten Runde der Serie A. Die Redaktion des italienischen Nachrichtenportals rainews24 wirft einen kritischen Blick auf die mediale Berichterstattung und die harten Strafen für die Napoli-Tifosi.
Enzo Cappuccis Reportage beginnt mit dem Wortspiel »tifosi e informazione - la bufala campana«. Mit der »bufala campana« ist jedoch nicht der berühmte Büffel-Mozzarella aus der Region Campania gemeint, sondern der mediale Bluff, den die Rom-Reise der ebenfalls in Campania beheimateten Napoletani nach sich gezogen hat.

In seinem Beitrag überprüft der Redakteur des RAI-Nachrichtenportals die skandalisierenden Meldungen über die Zerstörungswut der Napoli Fans auf ihren Wahrheitsgehalt. Medienberichten zufolge sollen die Napoletani auf ihrem Weg in die Hauptstadt Züge, Busse und Bahnhöfe auseinandergenommen und normale Passagiere, Personal und Passanten in Angst und Schrecken versetzt haben. Cappucci kommt zu dem Schluss, dass es sich bei all der medialen Aufregung im Endeffekt um recht unsinnigen Käse gehandelt hat.

Zu Wort kommen der Polizist und Gewerkschafter Tommaso Delli Paoli, Staatsanwalt Antonello Ardituro und die beiden ballesterer fm-Redakteure Reinhard Krennhuber und Jakob Rosenberg. Anders als in den Meldungen der italienischen Presse ist dabei von Attributen wie »Stadtguerilla-Szenen« und »Terror« keine Rede.

Eine detaillierte Reportage zur Auswärtsfahrt der Napoletani nach Rom findet sich in der Oktober-Ausgabe des ballesterer fm. Das Heft mit dem Titelthema »Italiens Fußball in der Krise« ist ab 7. Oktober österreichweit in den Trafiken sowie ab Ende kommender Woche im deutschen und Schweizer Bahnhofsbuchhandel erhältlich.

Referenzen:

Rubrik: Aktuell
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png