Königliche Party am Badeschiff

cache/images/article_1086_king_140.jpg Der ballesterer feiert sein monatliches Erscheinen mit feinen Konzertpartys. Nachdem King of Japan am Freitag bereits das Innsbrucker PMK gerockt haben, gastieren sie am Donnerstag (23.10.) im Badeschiff am Wiener Donaukanal. Mit dabei sind zudem Flo Horwath sowie die DJs Luis Figueroa (The Loud Minority) und Funk in Trunk. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei!
Hinter King of Japan steckt das Trio Prinz Albert von München, Giovanni Rei Tirolesi und Wenzel Van Böhmen, das im Oktober beim renommierten Münchener Echokammer-Label das Album »Future of Mankind« veröffentlicht hat. Laut Pressetext sind Albert, Giovanni und Wenzel drei Adelige des 16. Jahrhunderts, die mit einer Zeitmaschine die Zukunft bereist haben und jetzt in unsere Zeit zurückgekehrt sind, um uns vor dem nahenden Weltuntergang zu warnen.

Wer solche Geschichten nicht glauben mag, dem sei versichert, dass die drei Könige, hinter deren adeligen Namen sich mehrere Jahrzehnte gelebter Underground-Geschichte verstecken, ihre aufklärerische Mission nicht mit faden Powerpoint-Präsentationen erfüllen, sondern mit unwiderstehlichem Psychedelic Disco-Sound und herrlich hysterischen Versionen von fast vergessenen Black Sabbath-, Chris de Burgh- oder Supertramp-Klassikern.

Flo Horwath präsentiert sich auf dem Badeschiff einmal anders: anlässlich seines US- Releases von »Sleepyhead« (Roof Music) auf mintyfresh wird er sein Album ohne Band solo vorstellen. Über sein neues Werk, an dem auch Cardigan-Sängerin Nina Persson mitgewerkt hat, sagt der Tiroler Musiker: »Der Kopf wird langsam, schläfrig und der Verstand kann sich zurückziehen, um Platz zu machen für andere Empfindungen auf einer seelischen Ebene.«

 

Neben dem umfassenden Musikprogramm, gibt es auch am Badeschiff eine Ausstellung mit Fotos der schönsten Fußballplätze dieser Welt von www.canchas.org  sowie eine Vorführung des Kurzfilms »Mein Freund der Ball«, der im Sommer 2008 in Wien entstanden ist. Während zur EM Subventionsmillionen in Prestigeprojekte zum Rahmenprogramm flossen, arbeitete der deutsche Schauspieler und Ballkünstler Michael Moritz in Wiener Parks mit Kindern und Jugendlichen sechs Wochen an Tricks, die man nur im Käfig lernt. Unterstützt von lokalen Partnern wurde ein fußballerischer und kultureller Mehrwert geschaffen, der jenen der meisten EURO-Events weit übersteigt.

Die Projektdokumentation zeigt jugendliche Stars aus dem Käfig, die nicht einmal dem gut informierten ballesterer-Leser ein Begriff sind. Wir garantieren Balltricks, die noch in keinem Bundesliga-Stadion zu sehen waren. Jedenfalls ist uns nicht bekannt, dass Ivica Vastic jemals einen doppelten »Around the World« gezeigt oder wann Steffen Hofmann einem Gegenspieler vier Gurken in fünf Sekunden geschoben hätte.

 

ballesterer-Party am Badeschiff
Donaukanallände zw. Schwedenplatz und Urania
1010 Wien
Beginn: 20 Uhr
Eintritt frei!

Referenzen:

Rubrik: Aktuell
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png