adidas_wm_2014_top_banner.jpg

Lachen mit dem ORF: WM-Edition, Part III

cache/images/article_2319_orf_140.jpg WM-BLOG Wir haben den ORF-Kommentatoren wieder genau zugehört und wissen jetzt, warum an einer Gelben Karte die Anatomie schuld sein kann und was ein Atomkraftwerk mit einem verwandelten Elfmeter zu tun hat.
Wolfgang Federmair | 03.07.2014

Der unermüdliche Hulk versucht, für Brasilien das entscheidende Tor zum Aufstieg ins Viertelfinale zu erzielen. Er befördert zwar den Ball ins Netz, aber: "Hulk kommt wieder ohne Treffer, dafür mit einer Gelben Karte davon." Schuld daran ist Schiedsrichter Howard Webb, der auf Handspiel entschieden hat. Michael Roscher outet sich: "Ich bin kein Mediziner, aber anatomisch gesehen hätte ich gesagt, es war die Schulter. Schlagen Sie mich jetzt nicht, wenn Sie anderer Meinung sind." Schließlich muss das Elfmeterschießen entscheiden. Der Kommentator appelliert jetzt an unser Einfühlungsvermögen: "Stellen Sie sich vor, Sie schießen den alles entscheidenden Elfmeter um den Einzug ins Viertelfinale im eigenen Land, und beim Anlauf dann ein Krampf in der Wade!" - Eine schöne Vorstellung, wir bezweifeln aber, dass es je so weit kommen wird, dass Österreich eine Fußball-WM veranstaltet.
(Brasilien - Chile am 28.6.2014)

Mexiko liegt mit 1:0 in Führung, bei so einem Achtelfinalspiel kann man aber nie sicher sein: "In einer Viertelstunde ist hier alles entschieden. Naja, mit Nachspielzeit. Oder gibt es doch Verlängerung?" - Nein, die gibt's nicht, Thomas König, denn in der 94. Minute verwandelt Klaas-Jan Huntelaar einen Elfmeter zum 2:1 für die Niederlande. König weiß, warum der überhaupt eingewechselt wurde: "Wenn bei Van Persie der Strom aus ist, dann kommt schon das nächste Atomkraftwerk von draußen: Klaas-Jan Huntelaar."
(Niederlande - Mexiko am 29.6.2014)

Deutschlands Tormann Manuel Neuer verlässt ein ums andere Mal seinen Strafraum, um den Ball zu sichern. Boris Kastner-Jirka kann es nicht fassen: "Da kommt Neuer ... auch noch rechtzeitig hin! Der verteidigt allein das Drittel vor seinem Tor!" Nach dem Spiel möchte Helge Payer das Unmögliche möglich machen: "So ein schönes Spiel! - Es hat keiner den Aufstieg verdient, es hätten beide aufsteigen sollen."
(Deutschland - Algerien am 30.6.2014)

Mit Argentinien tut sich ein weiterer Favorit schwer und muss in die Verlängerung. Herbert Prohaska hat ein Problem: "Wenn ich jetzt tippen müsste: Wer wird Weltmeister? - Mir würde niemand wirklich einfallen." - Also wir würden auf einen der Viertelfinalisten tippen.
(Argentinien - Schweiz am 1.7.2014)

Zu unserer Überraschung kann das junge belgische Team laut Thomas König durchaus auf Erfahrung setzen: "Die fehlende Routine hat man sich jetzt in drei Spielen schon ein bisschen erarbeiten können." Im Verlauf des Spiels kommen ihm aber Zweifel: "Kann da überhaupt einer ein Tor schießen?" Tatsächlich, in der Verlängerung trifft Kevin De Bruyne zum 1:0. Also ist er "in Summe auch Man of the Match. Im Augenblick." Eine ganze Menge Augenblicke später lautet der Endstand 2:1 für Belgien, und wer wird am Ende zum Man of the Match gewählt? Tim Howard, der Tormann der USA. In Summe.
(Belgien - USA am 1.7.2014)

 

Der ballesterer-WM-Blog wird unterstützt von adidas.

 

Fan ist, wer's trotzdem bleibt. Unter diesem Motto verlosen der ballesterer und adidas ein Trikot der spanischen Selección. Wer ein Spanien-Dress gewinnen will, schreibt bis Freitag 4. Juli 2014 12:00 Uhr eine Mail mit dem Betreff "Spanien" an abo(at)ballesterer(punkt)at. Bitte Adresse und gewünschte Größe nicht vergessen. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.



ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png