Neue Mitglieder für Sturm Graz?

Organisierte Sturm-Fans beklagen statutenwidrigen Aufnahmestopp bei Vereinsmitgliedschaft
Martin Schreiner | 15.02.2006

Eine Gruppe von Mitgliedern und Anhängern des SK Sturm Graz hat sich in einer durch die Grazer Rechtsanwaltskanzlei Simma, Stoff & Peschl vertretenen Interessensgemeinschaft (IG) zusammengeschlossen. Diese wirbt angesichts des ihrer Meinung nach de facto bestehenden Aufnahmestopps beim Bundesligisten um beitrittswillige Sturmanhänger und beklagt die Statutenwidrigkeit des Vorgehens der Vereinsleitung.

Interessenten sollen sich laut Presseaussendung bei einem der Fanklubs des Vereins oder dem Fanbeauftragten des SK Sturm, Bruno Hütter, melden. Die IG erwartet sich von ihrem Aufruf zur Mitgliedschaft eine Stärkung des finanziell und sportlich angeschlagenen Vereins von Seiten der Fans. Ziel sei es, auf diese Weise der Klubleitung die Loyalität und das große Interesse der Anhängerschaft an Sturm Graz zu verdeutlichen.

Abseits dieser moralischen Unterstützung stelle die IG auch eine finanzielle Hilfe für den Verein in Aussicht, hieß es in der Aussendung. Als einzig konkrete diesbezügliche Maßnahme werden allerdings die Einnahmen durch vermehrte Mitgliedsbeiträge genannt. Die organisierten Sturmanhänger fordern die Einberufung einer Generalversammlung, um diese über statutenkonforme Aufnahmemodalitäten entscheiden zu lassen.

Referenzen:

Rubrik: Wochentags
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png