ÖFB-Spende für Projekt in Kamerun

cache/images/article_1265_kamerun_140.jpg Wenige Stunden vor Anpfiff der freundschaftlichen Begegnung gegen Kamerun überreichte der Österreichische Fußballbund am Mittwoch in Klagenfurt eine Spende über 2.000 Euro, um die Errichtung eines Lehrausbildungszentrums für Waisenkinder in Obala zu unterstützen. Der ballesterer hatte in seiner April-Ausgabe über die Situation in der kamerunischen Kleinstadt berichtet.
Wie ÖFB-Präsident Leo Windtner bei der Scheck-Übergabe an die Projektverantwortliche Viviane Tassi Bela betonte, fasziniere der Fußball weltweit vor allem junge Menschen. »Ihre soziale Situation muss uns ein wichtiges Anliegen sein, deshalb möchten wir anlässlich des
Ländermatchs ein besonderes Zeichen setzen«, so Windtner.

Der in Wien ansässige »Verein Zukunft und Bildung für Waisenkinder« startet im September 2009 in Obala mit einem Ausbildungszentrum, in dem zehn Waisenmädchen das Textilhandwerk erlernen. Sie sollen dadurch schon bald in der Lage sein, der Spirale aus Armut, Zukunftsangst und Krankheit zu entkommen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

 

Ausführliche Informationen zum Projekt:

http://www.education-obala.org/

Referenzen:

Rubrik: Aktuell
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png