Ohne Deutschland wäre es ganz schön

Alle fahren sie nach Berlin. Doch müssen wir uns das in jedem Achtelfinale anhören? Und was haben eigentlich die Holländer damit zu tun?
Gastautor | 28.06.2006

Langsam wissen wir es - und vor allem nervt es inzwischen. Dennoch teilten uns deutsche Fans bei jedem nur erdenklichen Achtelfinale mit, dass sie ohne Holland nach Berlin zu fahren gedenken. Doch das ist ja - hoffentlich - am Freitag ausgestanden, wenn nämlich die Klinsmann-Jungs ohne Holland eine Klatsche gegen Argentinien kassiert haben.

Die Sinnfrage nach diesem Sprechchor soll hier gar nicht diskutiert werden. Denn was soll es bedeuten, dass die DFB-Mannschaft und ihre Fans das Viertelfinale gegen Argentinien ohne Holland bestreiten werden? Die "Elftal" wäre gemäß dem Turnier-Tableau ja ohnedies erst im Finale ein möglicher Gegner gewesen, und es ist wohl kaum anzunehmen, dass die schwarz-rot-goldenen Fans bei ihren Berlin-Sprechchören an den Finaltag denken. Aber wen interessiert während Spielen wie Brasilien gegen Ghana oder Spanien gegen Frankreich, wer wann mit oder ohne wen wohin fährt?

Wie gesagt, am Freitag ist Schluss damit. Was werden wir danach zu hören bekommen? "Ohne Klinsi geben wir jetzt Ruh'!", "Ohne Tore sind wir weg im Nu" oder vielleicht "Ohne Titel verlassen wir Berlin"? - Egal, Hauptsache die WM verläuft ab dem Semifinale ohne das Gastgeber-Team. Im übrigen bin ich der Meinung, dass bereits viel zu viele Österreicher mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sympathisieren.

Von Markus Frey, Wien

Referenzen:

Rubrik: WM-Tagebuch
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png