Schweini-Watch, die zweite

Deutschland sollte sich bedanken. Bei der Nummer 7.
Stefan Kraft | 15.06.2006
Zu WM-Zeiten wird Österreich von ca. 8 Millionen Experten bevölkert. Sie sagen Sätze wie "Ich bin mir sicher, Brasilien wird Weltmeister" oder "Sag einmal, gibt's den Dings - den Baggio eigentlich noch?" oder "Zum Glück spielt Österreich nicht mit, das wär' sicher urpeinlich". Sie alle kennen und lieben den Fußball, sind begeisterungsfähig und kritisch und qualifizieren sich für die zwei dauernd leeren Sitzplätze im ORF-WM-Studio.

Nur wenige der 8 Millionen Chefanalytiker konnten allerdings gestern erkennen, welcher deutsche Spieler da im Alleingang die Polen vom Feld fegte. Zugegeben, es war keine einfache Aufgabe für den geübten Zuseher: Bastian Schweinsteiger ist besonders beim Spiel ohne Ball eine internationale Größe, aber das zeigt die WM-Regie genau so ungern wie Nackerte am Feld oder Zuschauer ohne Gesichtsfarben. Mit der Wuchtel, das wissen die ballesterer fm-Leser seit dem EM-Tagebuch 2004, ist Schweini höflich per Sie. Anders ausgedrückt: Nicht er fordert den Ball, sondern der Ball fordert ihn.

So zu erkennen beim eindrucksvollen Powerdribbling in der ersten Hälfte. "Mister Toilet Brush", wie ihn die britischen Medien liebevoll nennen, setzt zu einem Sprintlauf an der linken Flanke an. Marke: Jurassic Park. Bevor der polnische Verteidiger überhaupt weiß, wie ihm geschieht, packt Bastian den siebenfachen Überschweinsteiger aus, um dann lässig und gönnerhaft dem Gegner ans Bein zu schießen. Bringt nichts, meint der selbsternannte Experte, aber gerade diese bizarren, anarchischen Aktionen machten die Polen besinnungslos. Als Schweini in der 77. Minute vom Feld ging, war das Spiel eigentlich schon gelaufen und das Tor von Neuville nur mehr Draufgabe.

Bastian Schweinsteiger, das ist die Garantie auf den Weltmeistertitel. Wünschen wir ihm das Allerbeste.

Referenzen:

Rubrik: WM-Tagebuch
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png