Sensation: Pennwieser neuer Teamchef?

cache/images/article_1174_drpenn_140.jpg Der ÖFB sucht einen neuen Cheftrainer. Den alten hat ja der Windtner verweht. Wir meinen: Vergesst Constantini! Verzichtet auf Foda! Verpflichtet Dr. Pennwieser!
Der Leiter der redaktionellen Notfallambulanz zeigte sich beim Flash-Interview inmitten einer Nachtdienstserie im Klinikum Baden von der möglichen neuen Aufgabe sehr angetan und bereit zu großen Taten. »Ich kann mir sehr gut vorstellen, das Teamchefamt auszufüllen und meine guten Ideen in den österreichischen Fußball einzubringen«, so der Mediziner, der einst als Coach der ballesterer-Mannschaft über eineinhalb Jahre auf dem Großfeld und auf diesem spielt bekanntlich ja auch das Nationalteam ungeschlagen geblieben war.  

Pennwieser steht für »Klarheit in der taktischen Formation durch ein 3-5-2-System. Dafür spricht: Kein Team unter meiner Trainerschaft ist jemals in einer anderen Formation aufs Feld gelaufen und keines der von mir betreuten Teams hat jemals verloren.«

 

Außerdem denkt der ehemalige Shooting-Star der Union Schwand an die Aktivierung von längst vergessenen, aber immer noch guten Spielern. »Überlegenswert wäre vor allem die Jürgen-Achse im Mittelfeld als  Doppel-Sechser. Wir sprechen natürlich von Saler und Kauz Jürgen«, erklärt der Doktor, und schon sprudeln weitere Ideen aus ihm heraus: »Vastic Ivo jetzt erst recht. Und natürlich Wallner Roman. Davon abgesehen ist Krennhuber Reinhard (ballesterer-Chefredakteur, Anm. d. Chefredaktion) als Libero gesetzt.«

Als großes Ass im Ärmel sieht Dr. Pennwieser seine revolutionären Trainingsmethoden: »Ich sage vorerst nur: zirkuläres Fragen und Sesselkreise statt Zirkeltraining und Dauerlauf.« Als angehender systemischer Therapeut will er auch entsprechend viel Wert auf »Konflikte in der Gruppe« legen. »Das klingt zwar lustig, ändert aber nichts daran, dass ich eine seriöse Lust auf das Teamchefamt verspüre.« Also: Windtner ans Telefon!

 

Zum Thema: Teamchefs unter sich - Dr. Pennwieser interviewt Josef Hickersberger (EM-ballesterer Nr. 34, Juni/Juli 2008)

Referenzen:

Rubrik: Aktuell
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png