Spel oder jous, das ist hier die Frage!

Ab heute (un)regelmäßig auf ballesterer.at zu lesen: Die Kolumne unseres Brüssel-Korrespondenten
Klaus Federmair | 14.09.2005

Wenn im belgischen Fernsehen der abgelaufene Spieltag diskutiert wird, geht es nicht nur um Aufstellungen, Taktik und Schiedsrichterentscheidungen. Nach dem fünften Spieltag der ersten Liga war die interessanteste Frage für Moderator und Experten, in welcher Sprache der Schiedsrichter beim 1-1 von Charleroi gegen Roulers vor dem Ausgleichstreffer durch Sterchele wohl seine Anweisungen gegeben hat.

Vorangegangen war eines der kuriosesten Tore der Fußballgeschichte. Eine Flanke segelt in den Strafraum, mehrere Spieler versuchen, im Strafraum an den Ball zu kommen, Roulers-Torhüter Sierens kann den Ball trotz schwerer Bedrängnis auf der Linie festhalten und legt den Ball anschließend zum Freistoß in den Fünfmeterraum.

Die nächste Einstellung für den Fernsehzuschauer: Sierens steht, zum Ausführen des Freistoßes bereit, neben der Torstange, alle anderen Spieler warten auf den Abschlag. Der übliche kurze Moment der Erstarrung vor einer Standardsituation. Plötzlich sprintet Charleroi-Stürmer Sterchele aus etwa 30 Metern auf den nach wie vor ruhig am Boden liegenden Ball zu. Sierens und 20 andere Spieler schauen dem scheinbar verrückt gewordenen Angreifer ungläubig zu. Drei Sekunden später ist der Ball im Netz, Stercheles Tor zählt.

Der Schiedsrichter hatte den Spielzug nie abgepfiffen, nur waren alle Spieler ganz selbstverständlich von einer Spielunterbrechung ausgegangen. Erst Schiedsrichter Verbists Aufforderung weiterzuspielen initiierte Stercheles Aktion. Erste Mutmaßung eines gelernten Belgiers: So ein Missverständnis kann nur darauf basieren, dass nicht alle (drei) Landessprachen zugleich bemüht worden sind.

Kulinarisches Detail am Rande: Das 1:0 erzielte De Vleeschauwer.

Referenzen:

Rubrik: Flachlandkick
Thema: Belgien
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png