Violett-Weiß wird 75

cache/images/article_1069_violett_140.jpg Die Salzburger Austria feiert am Samstag ihren 75. Geburtstag. Mit einem Schlagerspiel in der 2. Landesliga und der Präsentation einer DVD, die die Höhen und Tiefen der violett-weißen Fußballgeschichte noch einmal aufleben lässt.
Die Entwicklungen nach der Übernahme der Salzburger Austria durch Red Bull sind hinlänglich bekannt: die Fans protestierten gegen die Umfärbung und den Bruch mit Traditionen, und ließen die Dosen dann hinter sich, um ihren eigenen Verein ins Leben zu rufen. Momentan spielt sich die violett-weiße Fußballwelt ein paar Etagen tiefer ab der Leidenschaft ist aber nach wie vor kein Abbruch getan.

Nicht zuletzt weil man seit der Wiederauferstehung 2006 in der letzten Spielklasse einen Durchmarsch hinlegen konnte und nun bereits in der 2. Landesliga um den Aufstieg kämpft. Das Spitzenspiel gegen Kuchl (Ankick um 17 Uhr in Maxglan) bestreitet die Austria in Traditionsdressen. Momentan liegt man punktegleich vor den Tennengauern auf Platz eins.

Im Anschluss an den Schlager wird vor der Tribüne eine Leinwand aufgebaut, wie es damals schon in Lehen Brauch war, wenn über Zehntausend Menschen im Stadion die Auswärtsspiele der Europacup-Helden verfolgten. Auf dieser Leinwand werden dann Auszüge der im Oktober erscheinenden DVD »75 Jahre Austria Salzburg« gezeigt.

Weiters wurden ehemalige Spieler und Wegbegleiter eingeladen: Otto Konrad wird über den Europacup-Elfer-Krimi in Frankfurt sprechen, Hans Gegenhuber über die Zeit als Vize-Präsident in den 90ern berichten und Miro Polak noch einmal sein Aufstiegstor 1989 gegen Krems Revue passieren lassen. Zudem darf man sich auf Anekdoten von »Alt-Austrianern« wie Karl Kodat, Gerhard Perlak sen. oder Herbert Rettensteiner freuen, ehe ein Feuerwerk den Abschluss des violett-weißen Feiertages bilden wird.

Referenzen:

Rubrik: Aktuell
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png