Autor/in: Edgar Lopez / 1 - 16/16
Seite: 1

„Ein Brief der Polizei ist kein Weltuntergang“

cache/images/article_2564_fanhilfe_magdeburg_140.jpg

Seit dem Sommer spielt der ehemalige DDR-Meister 1. FC Magdeburg wieder Profifußball. Auch die Fans des Drittligisten sind professionell aufgestellt: Die neu gegründete „Fanhilfe Magdeburg“ hat mit der Aufarbeitung eines Polizeieinsatzes bei Union Berlin schon wichtige Erfolge verbucht. 

Ausweitung der Kampfzone

cache/images/article_2538_by_werner100359_(own_work_140.jpg

Red Bull würde dank seiner Konzernmillionen den Transfermarkt zerstören – was bisher häufig als Vorwurf für den Profispielermarkt formuliert wurde, greift nun auch auf den Nachwuchssektor über. Immer mehr deutsche Talente wechseln in jungen Jahren nach Leipzig.

In der Mixed-Zone: Dominik Ziegra

cache/images/article_2469_waldstadion_140.jpg Im September 2014 haben Fans von Eintracht Frankfurt zum Lottospielen aufgerufen. Mit dem Gewinn wollte der „Nordwestkurve--Rat“ den ursprünglichen Namen des Stadions zurückkaufen. 

Mehr Fragen als Antworten

cache/images/article_2271_uli_140.jpg Die angesetzten vier Tage reichten dem Landgericht München für ein Urteil im Fall Ulrich Hoeneß. Spiegel-Reporter Rafael Buschmann spricht im Interview über die möglichen Konsequenzen des kurzen Prozesses.

Der ausgebliebene Aufschrei

cache/images/article_2231_fankongress_2012_140.jpg In Berlin findet Mitte Jänner die Neuauflage des Fankongresses von 2012 statt. Eine gute Gelegenheit, Themen aufzugreifen, denen eine größere Beachtung bis jetzt verwehrt wurde, beispielsweise die neuen Stadionverbotsrichtlinien des DFB.

Die Dresden-Dynamik

cache/images/article_2226_logo_dynamo_dresden_140.jpg

Ausschreitungen vor dem Zweitligaspiel zwischen Arminia Bielefeld und Dynamo Dresden sorgten vor rund zwei Wochen in Deutschland für Schlagzeilen. Im Fokus standen dabei einmal mehr die Anhänger von Dynamo. Eine Auswertung der Ereignisse durch das Fanprojekt Dresden zeigt nun: Nicht jede Schreckensmeldung hält der Überprüfung stand.

Die uneindeutige Geste

Drei Auswechslungen in der ersten Spielminute, fünf Spieler, die verletzt vom Feld gehen, und ein Spielabbruch - Italien hat nach dem Derby zwischen Salernitana und Nocerina einen neuen Skandal.

Avanti Popolo, auf ins Unterhaus!

cache/images/article_2197_img_9251m_140.jpg Sie heißen Ardita San Paolo, Lokomotiv Flegrea oder Centro Storico Lebowski. Die Vereine des "Calcio Popolare" sind eine Antwort auf die Krise des italienischen Profifußballs.

»Viagogo ist ein Drecksladen«

cache/images/article_2147_bub_vianogo_(5)_140.jpg Neun Tage hatte der Vertrag des FC Schalke 04 mit der Ticketplattform Viagogo Bestand, dann kündigte der Verein. Zu groß waren die Proteste der Fans gegen den Online-Schwarzmarkt mit Vereinssanktus. Das Nein zu Viagogo aus Gelsenkirchen ist richtungsweisend für die gesamte deutsche Bundesliga.

Prävention oder Repression?

cache/images/article_2085_sgdynamodd_logo_rgb-300dp_140.jpg Abgeschirmt von der Öffentlichkeit hat das Ständige Schiedsgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Dienstag in Frankfurt am Main den Ausschluss von Dynamo Dresden aus dem Pokalwettbewerb 2013/14 bestätigt. Der DFB berief sich in der Urteilsbegründung auf den präventiven Charakter der Strafe. 

Der negativ-dekadente Anhang

cache/images/article_2038_partisanen_140.jpg »Stadionpartisanen« erzählt die Geschichten von Fußballfans im »realen Sozialismus« der untergegangenen DDR. Das bereits 2007 erschienene Buch wurde jetzt stark überarbeitet, erweitert und hat noch mehr Bilder.

Einstürzende Zubauten

cache/images/article_2036_stadio_is_arenas_140.jpeg Ein neues Stadion, das schon wieder baufällig ist. Ein Vereinspräsident, der deshalb im Gefängnis sitzt. Und ein Bürgermeister, der sich als harte Hand des Gesetzes darstellt: Cagliari ist derzeit Schauplatz einer Schmierenkomödie.

Die Kurven der Nichtwähler

cache/images/article_2023_tessera_140.jpg Mit einer ungewöhnlichen Aktion kämpfen in Italien Ultras verschiedener Vereine gemeinsam für die Wiedererlangung ihrer Freiheiten: Bei den heute startenden Parlamentswahlen rufen sie zur Verweigerung der Stimmabgabe auf.

Der Fall Speziale

cache/images/article_2008_catania_2_140.jpg Justiz Im November des vergangenen Jahres wurde ein Urteil gegen den 22-jährigen Antonio Speziale, Ultra aus Catania, bestätigt und er zu einer Haftstrafe von acht Jahren wegen Totschlags am Polizisten Filippo Raciti im Jahr 2007 verurteilt. Die Aufmerksamkeit rund um seinen Fall nimmt seitdem nicht ab. 

Relative Unschärfen

cache/images/article_1982_zis_logo_140.jpg Anfang der Woche veröffentlichte die deutsche »Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze« (ZIS) ihren Jahresbericht Fußball für die Saison 2011/12. Das Fazit der Polizeieinrichtung: Gewalttätige Ausschreitungen durch Fußballfans bewegen sich auf einem zunehmend höheren Niveau. Wirklich? Ein Kommentar.

»Geht net« gibts net

cache/images/article_1940_5228_140.jpg Die Wiener Viktoria geht neue Wege. Mit Lokalkolorit, dem Image von St. Pauli und Toni Polster als Trainer bekommt der Viertligist derzeit jede Menge Aufmerksamkeit. Neid und Missgunst bleiben dabei ebenso wenig aus wie die ganz normalen Sorgen eines Unterhausvereins.
Autor/in: Edgar Lopez / 1 - 16/16
Seite: 1
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png