Autor/in: Georg Pitschmann / 1 - 7/7
Seite: 1

Zitate aus Ziegel

cache/images/article_2628_stamford_140.jpg

Als letzter der großen Londoner Vereine will auch der FC Chelsea ein neues Stadion bauen. Der Entwurf des Schweizer Architekturbüros Herzog & de Meuron ist gewöhnungsbedürftig, strotzt jedoch vor Anspielungen auf die britische Architekturgeschichte.

Viktorianische Zeitreise

cache/images/article_2202_wanderers_rematch_140.jpg Der Wanderers FC zählte bis zu seiner Auflösung 1887 zu den besten Klubs Englands. 2009 hat der Londoner Fußballhistoriker Mark Wilson den Verein wieder gegründet.

»Ich genieße die Schönheit des Spiels«

cache/images/article_1912_img_8365_ballesterer_140.jpg Dennis Lyxzen schreit sich für die Hardcore-Punk-Legende Refused die Seele aus dem Leib. Wenn er das nicht tut, schaut er Fußball. Mit dem ballesterer­ spricht er über Fußball als Meditation und erklärt, was die Hauptbühne beim Hultsfred-Festival mit der schwedischen Nationalmannschaft zu tun hat.

Maulwürfe und schlechte Propheten

cache/images/article_1446_dänemark_140.jpg WM-BLOG Nach dem Auftaktmatch gegen die Niederlande könnte ein Grund für Dänemarks Niederlage gefunden sein. Eine Tageszeitung veröffentlichte nämlich im Vorfeld Morten Olsens streng geheime Aufstellungspläne. Damit dessen taktische Überlegungen für das Spiel gegen Kamerun bis zum Anpfiff unter Verschluss bleiben, müssen die Verräter gefunden werden.

Dänemarks Kampf gegen die Geschichte

cache/images/article_1427_dänemark_140.jpg WM-BLOG Pünktlich zu jeder WM-Endrunde werden dieselben Stereotypen bemüht: Dänemark sollte demnach offensiv begeistern. Doch vom »Danish Dynamite« der 1980er Jahre ist nicht mehr als eine blasse Erinnerung übrig. Der »König des Fußballs« Michael Laudrup flüchtet sich daher in patriotischen Zweckoptimismus.

Wettbewerb der Kleinen

cache/images/article_1376_pÖl_vogel_140.jpg Das Stadionprojekt in Sankt Pölten will mit Hilfe eines Erdwalls und eines kreisrunden Holzdachs die Lücke zur Bundesliga schließen. Es ist dadurch deutlich innovativer als so manches deutsche Vorbild.

Stadionarchitektur: Brit-Bowl

cache/images/article_1359_wembley1_140.jpg Seit der Gründung der Premier League blieb in Fußball-England kein Stein auf dem anderen. Das gilt insbesondere für die Stadien, die den neuen Status der finanzstärksten Liga der Welt symbolisieren sollen. Die Fans können die Spiele nicht mehr vom charakteristischen Stehplatz aus verfolgen, sondern werden genötigt, in modernen Schüsseln Platz zu nehmen.
Autor/in: Georg Pitschmann / 1 - 7/7
Seite: 1
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png