Autor/in: Klaus Federmair / 1 - 50/133
Seite: 1 2 3

Wie die Scheißwelt läuft

cache/images/article_2697_hauptrez_140.jpg

Mit seinem Geständnis hat Dominique Taboga vor drei Jahren den österreichischen Manipulationsskandal ins Rollen gebracht. Jetzt arbeitet er seine Geschichte als Wettbetrüger auf.

Drei Achterl in Ehren

Acht Saisonen lang praktizierte die Bundesliga ein Format, das durch seine Durchlässigkeit und Spannung im Übergang zwischen höchster und zweithöchster Spielklasse bestach. Ein Blick zurück in eine mögliche Zukunft.

Fußball der Kindheit

cache/images/article_2613_toussaint_140.jpg

Er wolle den Fußball nicht intellektualisieren, sagt Jean-Philippe Toussaint. Ihm geht es darum, die Emotionen des Fußballs und das kindliche Entzücken daran einzufangen.

Türkisch für Fortgeschrittene

cache/images/article_2540_hauptrezension_140.jpg

Die türkische Fankultur gilt als laut, wild und leidenschaftlich. Warum es zuletzt ruhiger geworden ist und was engagierte Fans dagegen machen, erzählt der Film einer Galatasaray-Anhängerin und eines Nürnberg-Fans.

Der Einzelkämpfer

cache/images/article_2539_volkan_kahraman_by_daniel_140.jpg

Der dreifache Teamspieler Volkan Kahraman ist heute Trainer, Unternehmer und demnächst Bezirksrat. Mit dem ballesterer sprach er über seine Erfahrungen und Ambitionen.

Boykott und Bürokratie

Der türkische Fußball steckt in der Krise: Spielmanipulationen, Gewalt, sportliche Bedeutungslosigkeit und das fanunfreundliche Passolig-System bestimmen das Bild. Dahinter stehen Konflikte zwischen einer autoritären Regierung, alteingesessenen Machtzirkeln und rebellierenden Ultras.

Fasten im Achtel

cache/images/article_2312_mielno,_sonnenuntergang_140.jpg WM-BLOG In der Vorrunde wurden die Kreuzzeichen und Stoßgebete christlicher Spieler diskutiert, derzeit sorgt der Umgang ihrer muslimischen Kollegen mit dem vom 28. Juni bis 27. Juli dauernden Ramadan für Gesprächsstoff.

"Der FC Barcelona zeigt der Welt Katalonien"

cache/images/article_2232_laporta1_140.jpg Joan Laporta hat als Präsident des FC Barcelona alle Trophäen im internationalen Klubfußball gewonnen, an seinem wichtigsten Ziel als Politiker muss er aber noch arbeiten: Er will die Unabhängigkeit Kataloniens.

Eine Stadt sieht Gelb-Rot

cache/images/article_2220_barca_140.jpg Seit über hundert Jahren sind die Stadien der beiden Großklubs von Barcelona Schauplätze des Ringens um die katalanische Identität. Eine Städtereise mit ungewissem Ziel.

Nachsitzen als Vorbeugung

cache/images/article_2163_wacker-playfair1_140.jpg Seit Anfang des Jahres versucht der Verein zur Wahrung der Integrität im Sport, die österreichischen Fußballprofis für die Gefahr der Spielmanipulation zu sensibilisieren. Ein Lokalaugenschein bei einer Schulung am Innsbrucker Tivoli.

Die Stunde der Willkür

cache/images/article_2150_fener_140.jpg Wir haben es schon Ende Juli anlässlich des Champions-League-Qualifikationsspiels zwischen Red Bull Salzburg und Fenerbahce angekündigt, jetzt ist das Chaos perfekt. Nach den jüngsten Entscheidungen des Internationalen Sportgerichtshofs CAS muss die UEFA am 29. August in einer Dringlichkeitssitzung folgenschwere Entscheidungen treffen, die durch keine Regeln gedeckt sind.

Die Sache mit dem T

cache/images/article_2135_fener_140.jpg

Spät glich Fenerbahce im Hinspiel gegen Red Bull Salzburg aus. Neben dem Tor bewegte die türkische Öffentlichkeit jedoch noch tagelang der folgende Jubel: Geteiltes Familienglück oder politische Propaganda, das ist hier die Frage. 

Festschmaus mit Beigeschmack

cache/images/article_2133_fener_140.jpg Alles ist angerichtet für den Salzburger Qualifikationsleckerbissen zur neuen Champions League. Ob der Sieger oder der Verlierer des Duells zwischen Red Bull Salzburg und Fenerbahce aufsteigt oder keiner von beiden, wird womöglich erst Ende August entschieden.

Mit den Waffen der Polizei vertraut

cache/images/article_2117_tuerkei_140.jpg Sie campieren im besetzten Park, marschieren durch die Straßen und stellen sich ins Tränengas - Fußballfans sind bei den Protesten in Istanbul sehr präsent. Auf den Widerstand gegen die Polizei sind sie bestens vorbereitet.

Kein dänisches Theater

cache/images/article_2100_photo_5_140.jpg

TÜRKEI Die Fans der großen Istanbuler Klubs spielen eine wichtige Rolle in den aktuellen Protesten in der Türkei. Eine Gruppe ist dem Zentrum der Auseinandersetzungen dabei besonders nahe, ihr Viertel ist nicht weit vom Taksim-Platz entfernt. Wir werfen einen genaueren Blick auf den Besiktas-Fanklub »Carsi«.

Europas erweiterte Elite

Die Klubs fühlen sich von ihren Verbänden gegenüber FIFA und UEFA nicht immer gut vertreten. Sie haben daher ihre eigene Interessensvertretung gegründet.

Zwanzig Jahre Revolution

cache/images/article_2050_uech_140.jpg Die Champions League bringt Fans auf der ganzen Welt regelmäßig Fußball auf höchstem Niveau auf den Fernsehschirm. Den europäischen Großklubs beschert sie jährlich zweistellige Millioneneinnahmen. Die UEFA hat ihr Spitzenprodukt vor 20 Jahren jedoch nicht freiwillig kreiert, das optimale Format sucht sie bis heute.

»Entscheidend ist die Prävention«

cache/images/article_2021_manip_140.jpg MANIPULATION Europol hat in der Vorwoche den größten Wettskandal in der Fußballgeschichte bekannt gemacht. Sylvia Schenk hat seitdem einen Interviewtermin nach dem anderen, mit dem ballesterer sprach die Korruptionsexpertin von »Transparency International« bereits im Oktober über das »Saisonende-Phänomen«, die Meldepflicht für Sportler und einen Mentalitätswandel.

Steilvorlage aus Den Haag

cache/images/article_2005_klausfoto1_140.jpg Kommentar Insgesamt 425 Verdächtige aus 13 europäischen Ländern stehen im Verdacht, über 380 Spiele geschoben haben und das ist nur der europäische Teil des globalen Manipulationsskandals. Europol hat vorgelegt, nationalen Gerichten steht nun eine Menge Arbeit bevor.

Das Watergate des Fußballs

cache/images/article_1968_kinder_140.jpg Der Kanadier Declan Hill gilt als einer der wichtigsten Insider des weltweiten Manipulationsgeschäfts und scharfer Kritiker der laxen Verfolgung von Betrügern. Der ballesterer erwischte den Enthüllungsjournalisten, Bestsellerautor und Soziologen kurz vor der Fertigstellung seines neuen Buchs.

Verschobene Wahrnehmung

cache/images/article_1967_titel_comp_140.jpg Gerüchte gibt es schon lange und fast im Wochentakt. Dass in den letzten Jahren in der österreichischen Bundesliga tatsächlich Spiele geschoben wurden, ist allerdings nur aus deutschen Gerichtsurteilen bekannt. Bestraft wurde dafür noch niemand. Was hindert die Verantwortlichen am Durchgreifen? Und was tun sie, um weitere Manipulationen zu verhindern?

»Lehnt euch nicht zurück!«

cache/images/article_1927_hill_140.jpg Die Manipulation von Spielen untergräbt zusehends die Glaubwürdigkeit des Fußballs. Beim Istanbuler Fankongress diskutierte ein hochkarätiges Podium über das Thema. Der aktuelle türkische Manipulationsskandal aber war den Veranstaltern zu heiß.

Polzer, Houellebecq und die Kampfzone

cache/images/article_1876_fm_emblog2_140.jpg 1:1 und doch hatte der angebliche Kracher England gegen Frankreich einen Sieger. Nein sogar viele Sieger. Nicht die vielen England-Fans, die in Vorfeld des Turniers dem ersatzgeschwächten Team wenig zutrauten. Sie werden den beiden verlorenen Punkten aus dem Auftaktspiel womöglich noch nachtrauern.

Glasnost in der Saison 1991/92

cache/images/article_1834_klausfoto1_140.jpg Die meisten sind zu jung oder haben es verdrängt. Ganz wenige vermögen sich 20 Jahre danach noch über diesen artfremden Meisterschaftsmodus aufzuregen. Nur ich denke manchmal mit nostalgischer Wehmut an die Zeit, als ich die österreichische Bundesliga bis in die tiefsten Tiefen der 2. Division hinunter spannend fand. Genauer gesagt: bis ans Ende des unteren Play-offs.

Galatasaray SK Genclerbirligi SK Ankara

cache/images/article_1826_photo1_140.jpg 12. März 2012
Türk Telekom Arena
Zuschauer: 30.000
Resultat: 2:0

»Betrüger darf man nicht betrügen«

cache/images/article_2006_schnitzler_140.jpg

Über 400 Funktionäre und Spieler sollen in den aktuellen Wettskandal involviert sein. Schon im November 2011 hat der ballesterer mit René Schnitzler, einem ehemaliger Stürmer des FC St. Pauli, gesprochen. Er ist im Zusammenhang mit dem deutschen Wettskandal im Jahr 2009 für für zweieinhalb Jahre gesperrt worden und hat offen über seine Spielsucht und andere Gefahren, die auf junge Profis lauern, gesprochen.

Bedingt glaubwürdig

cache/images/article_1660_trenk_140.jpg Die Admira tätigt unerlaubte Nebenabsprachen zu Spielerverträgen und kommt mit einer Geldstrafe davon. Insider bezweifeln, dass es sich um einen Einzelfall handelt und kritisieren die späte Entscheidung. Das Lizenzverfahren ist auf dem Prüfstand, die Wirtschaftlichkeit der Bundesliga ebenso.

Belgien sucht sich selbst

cache/images/article_1548_belgien3_140.jpg Separatismus und Eigenfehler machen dem Königreich Belgien und seinem Nationalteam zu schaffen: Während Daniel Van Buyten für seinen Fehler im Spiel gegen Deutschland als Vaterlandsverräter beschimpft wurde und WAG Vanessa Hoefkens für Flandern strippte, warten die Belgier seit den Neuwahlen am 13. Juni immer noch auf eine neue Regierung.

Dreckige Hurensöhne, traurige Spielmacher

cache/images/article_1455_frankreich_140.jpg WM-BLOG Schwaches Eröffnungsmatch, nach zwei Spielen nur ein Punkt und kein Tor. Algerien und Frankreich scheinen sich im Gleichschritt zu verabschieden. Ein Blick auf die Schlagzeilen in den beiden Ländern lässt anderes vermuten. Bei den Franzosen geht es nach der Anelka-Affäre aber ohnehin drunter und drüber.

Karim und Samir zwischen den Leiberln

cache/images/article_1444_frankreich_140.jpg WM-BLOG Was wäre Algeriens Fußball ohne französischen Beitrag? Was wäre Frankreichs Fußball ohne algerischen Beitrag? Und was machen eigentlich Karim Benzema und Samir Nasri diesen Sommer?

Reform ohne Wirkung

cache/images/article_1383_bel_ligare_140.jpg In der Europa League hat Standard Lüttich nach dem 1:2 beim Hamburger SV gute Chancen, in das Semifinale einzuziehen. Das Playoff der besten Sechs der belgischen Liga versäumte der Titelverteidiger hingegen. Der kuriose neue Meisterschaftsmodus lässt dem Salzburg-Bezwinger dennoch eine Hintertür zur Qualifikation für einen internationalen Bewerb.

Explosiver Trainereffekt in Lüttich

cache/images/article_1355_boenoeli-s_140.jpg Eine Woche vor der ersten Europa-League-Begegnung zwischen Standard Lüttich und Red Bull Salzburg platzte bei den Belgiern eine Bombe nach der anderen. Mit der Ablöse von Laszlo Bölöni durch Dominique DOnofrio ist für viele Standard-Fans ein Albtraum wahr geworden.

Unberechenbarer Standard

cache/images/article_1352_standard_140.jpg Bei der Auslosung war Salzburgs Europa-League-Gegner für manche österreichische Medien nicht weniger als ein »Traumlos«. Der ballesterer nimmt Standard Lüttich unter die Lupe und liefert sechs Argumente, warum diese Einschätzung dem belgischen Meister nicht gerecht wird.

Das Leben, wie es spielt

cache/images/article_1336_45loach_140.jpg Der eine benutzte den Fußball, um seine Botschaften anzubringen. Der andere drehte Filme. Bei »Looking for Eric« haben der außergewöhnliche Regisseur Ken Loach und der außergewöhnliche Fußballer Eric Cantona endlich zueinandergefunden.

»Ich will ein Istanbuler Derby pfeifen!«

cache/images/article_1330_melike2_140.jpg Die 25-jährige Melike Güney ist Schiedsrichterin. Im Café der Istanbuler Kadir Has Universität erzählte sie dem ballesterer von ihren Erfahrungen und Träumen.

Das nächste Spiel ist immer das letzte

cache/images/article_1323_lestienne_140.png Seit das Lizenztribunal der belgischen Liga den sofortigen Ausschluss des bankrotten Erstligisten Royal Excelsior Mouscron aus der laufenden Meisterschaft verkündet hat, verliert der Verein laufend Spieler. Aber keine Spiele mehr. Einziger verbliebener Stammspieler ist der 17-jährige Maxime Lestienne.

Die Crux mit den Armeniern

cache/images/article_1305_47armenien_140.jpg Am 6. September 2008 und 14. Oktober 2009 schrieben Armenien und die Türkei Geschichte. Trotz der beiden 2:0-Siege konnten sich die Türken zwar nicht für Südafrika 2010 qualifizieren, dafür nutzten Politiker der beiden Länder die Spiele für einen Durchbruch in ihren Beziehungen, wie er seit dem Ersten Weltkrieg nicht möglich gewesen war.
Klaus Federmair, Suna Orcun | 11/2009 mehr lesen

Unendliche Leidenschaft

cache/images/article_1300_47thema_in_140.jpg Als der ballesterer Bagis Erten Ende August in Istanbul zum Interview traf, war dieser gerade erst von einem Skandalspiel Fenerbahces in Diyarbakir zurückgekehrt. Der umtriebige Fußballjournalist berichtete nicht nur von seinen Erlebnissen im fernen Südosten, sondern auch von der Situation in anderen Regionen.Im Oktober lieferte er noch Einschätzungen zur aktuellen Situation des türkischen Fußballs nach.

Trabzonspor Diyarbakrspor

cache/images/article_1288_46ground_t_140.jpg 15-08-09
Hüseyin Avni Aker Stadiyumu
Zuschauer: 23.000
Resultat: 1-2

Der Prügelknabe als Rettungsanker

cache/images/article_1276_witsel_140.jpg Belgiens Fußball erlebt seit Wochen einen Schock nach dem anderen. Der nächste scheint bei Standard Lüttichs erstem Auftritt in der Champions League gegen Arsenal London am Mittwochabend vorprogrammiert. Alles blickt dabei auf Standard-Mittelfeldspieler Axel Witsel.

FC Brussels Palästina

cache/images/article_1246_43grounds_140.jpg 06-05-09
Stadion Edmond Machtens
Zuschauer: 3.500
Resultat: 4-2

Standard und Be TV triumphieren

cache/images/article_1225_standard_m_140.jpg Die Entscheidungsspiele zwischen Titelverteidiger Standard Lüttich und Rekordmeister Anderlecht um die belgische Meisterschaft wurden von einer beispiellosen Schlacht um die Sendesignale begleitet. Ein Rückblick auf die verrückteste Woche in der Geschichte des belgischen Klubfußballs.

Brighton und Attila halten die Klasse

cache/images/article_1208_seagulls.s_140.png Im Mai geht nicht nur die heimische Meisterschaft zu Ende. Es ist auch die Zeit, in der das Surfen auf die Seiten ausländischer Sympathieträger unsere Nerven besonders beansprucht. In der letzten Runde hat sich der englische Drittligist Brighton & Hove Albion gerettet, der auch in der Maiausgabe des ballesterer prominent vertreten ist.

Außenseiter unterwegs

Sommer 1992. Der ATSV Sattledt war zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in den Hauptbewerb des österreichischen Cups eingezogen. Eine organisierte Fanszene gab es nicht. Aber es gab Fußballverrücktheit, spontane Ausflüge, ländliches Sozial- wie Asozialverhalten und Bier. Viel Bier.

»Alle Dinge, die ich habe mit ihm«

cache/images/article_1148_becks_140.jpg GOOGLE-ÜBERSETZUNGSMASCHINE  Die ballesterer-Redaktion steht auf ausgefallene Frisuren, metrosexuelle Fußballer und anzügliche Witze. Seit Jahren sind wir süchtig nach unserer einschlägigen Lieblingshomepage, dank Google-Übersetzung schauen wir uns nicht mehr nur die schönen Bilder an, sondern amüsieren uns auch über die humorvollen Bemerkungen unseres Idols.

Warmgeschossen für Stuttgart

cache/images/article_1130_boloni_140.jpg Gerade Standard Lüttich, der große Außenseiter der UEFA-Cup-Gruppe C, ist als einziges Team schon vor dem letzten Spieltag für die K.o.-Phase qualifiziert. Nach einem 4:1-Auswärtstriumph im Schlagerspiel gegen FC Brugge reisen am Donnerstag 5.000 Standard-Fans mit jeder Menge Vorfreude zur Jahresabschlussfeier nach Stuttgart.

Ivan auf dem Abstellgleis

cache/images/article_1127_ivan_140.jpg Seit 34 Jahren ist Ivan Uytterhaegen Fan des elffachen belgischen Meisters Union Saint Gilloise, und doch hat er keinen der Erstligatitel selbst miterlebt. Engagierten Unionisten wie ihm wird das Leben im Verein nicht leicht gemacht.

Fußballlexikon

Foultypen

Foul ist nicht Foul. Eine Übersicht über die gängigsten Praktiken an fußballerischen Regelwidrigkeiten.

Flachlandkick: Sommerschlussverkauf

cache/images/article_1062_fellaini_7_140.jpg Kurz vor dem UEFA-Cup-Duell gegen Standard Lüttich kauft Everton dem Gegner dessen Schlüsselspieler Fellaini aus dem Herzen seines Mittelfelds heraus.
Autor/in: Klaus Federmair / 1 - 50/133
Seite: 1 2 3
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png