Kategorie: Thema :: Brasilien / 1 - 39/39
Seite: 1

Glück und Unglück

cache/images/article_2651_dsc00272_140.jpg

Olympisches Gold für Brasiliens Fußball – das war eines der großen Ziele des Gastgeberlandes. Nachdem die Frauen das Finale verpasst hatten, ruhten die Erwartungen auf dem Männerteam um Neymar. Unser Olympia-Korrespondent berichtet von den Finalspielen und einem verpassten deutschen Doppelsieg.

Dirty Old Men

cache/images/article_2489_marin_140.jpg Aus dem Hotel in Haft hieß es vor dem diesjährigen FIFA-Kongress für mehrere hochrangige Funktionäre. Ins Visier der Ermittler gerieten auffallend viele Vertreter des südamerikanischen Verbands CONMEBOL, auch gegen den Organisationschef der WM in Brasilien wird wegen Schmiergeldzahlungen ermittelt.

Platzsturm der Funktionäre

cache/images/article_2387_bcbf_140.jpg

Vor 58 Jahren trat das brasilianische Nationalteam erstmals in Wien an. Die Zuschauer sahen fünf reguläre Tore, nicht gegebene Abseitstreffer und wutentbrannte CBF-Funktionäre, die den Schiedsrichter auf dem Feld bedrängten. 

"Brasilien muss die Festplatte formatieren"

cache/images/article_2369_dscn2521kl_140.jpg Nelson Rodrigues trägt einen großen Namen und hat seine Fußballbegeisterung geerbt. Im ballesterer-Interview sprich der Enkel des berühmten brasilianischen Schriftstellers über den neuen Komplex des WM-Gastgebers, Dungas Arroganz und die Misere seines Herzensklubs Flamengo.

At the Copa, Copacabana

cache/images/article_2327_arg_140.jpg WM-BLOG Rio hat einen rauschenden Samstagabend hinter sich. Bei der Massenparty in der Copacabana floss nicht nur Cola-Fernet in rauen Mengen. Nach dem Spiel um Platz drei zeigte sich die WM von ihrer schönen Seite.

Scolaris Favorit, Löws Appell

cache/images/article_2322_dscn2329kl_140.jpg WM-BLOG In Belo Horizonte herrschte am Tag vor dem ersten Halbfinalkracher zwischen Brasilien und Deutschland geschäftige Ruhe. Das Rennen um den durch Neymars Verletzung freigewordenen Platz im brasilianischen Mittelfeld dürfte Willian machen. Jogi Löw nutzte die Abschlusspressekonferenz zu einem Appell an Schiedsrichter Rodriguez und den Kollegen Scolari.

Das Blau-Weiß will nicht glänzen

cache/images/article_2318_dscn2199-kl_140.jpg WM-BLOG Argentinien steht im Viertelfinale, doch der Sieger in Sao Paulo hätte auch Schweiz heißen können. Für Ottmar Hitzfeld ging mit der 0:1-Niederlage seine Trainerkarriere zu Ende, sein Gegenüber Alejandro Sabella blieb genauso blass wie viele seiner Stars.
Reinhard Krennhuber aus Sao Paulo | 07/2014 mehr lesen

Scolari und der Schützengraben

cache/images/article_2314_dscn2082kl_140.jpg WM-BLOG Das Achtelfinale zwischen Brasilien und Chile geriet zu einem Kampf, der nicht immer schön anzuschauen war. Ein Depp von 2010 wurde zum Helden, während Luiz Felipe Scolari sich angeschlagen und von seiner hässlichen Seite zeigte. 
Robert Florencio, Reinhard Krennhuber | 06/2014 mehr lesen

Vom Beißen und vom Schießen

cache/images/article_2309_dscn1980_140.jpg WM-BLOG Die Bissattacke von Luis Suarez beim 1:0-Sieg Uruguays über Italien dominierte am Tag danach auch die Diskussionen in Brasilien. Für den Stürmer dürfte die WM vorbei sein. Davon abgesehen tritt mit seinem neuerlichen Aussetzer auch ein Fall aus seiner Jugendzeit ans Tageslicht, der einen Reporter fast das Leben kostete.

Grantelnder Fabio, schweigender Marcel

cache/images/article_2306_papagei_140.jpg WM-BLOG Russland verliert zwar gegen Belgien, zeigt sich aber gegenüber dem Auftakt verbessert. Was Marcel Koller zu Österreichs EM-Qualifikationsgegner sagt, erfahren vorerst nur Leser der Krone oder ORF-Zuschauer.

Oshowa und eine Tracht Prügel

cache/images/article_2301_dscn1626k_140.jpg WM-BLOG Brasilien zieht den Hut vor einem Zweitligatorhüter und zerfleischt seinen Mittelfeldmotor. An der Copacabana geben nach wie vor die Argentinier den Ton vor, und die Polizei geht auch gegen kleine Demonstrationen mit großer Härte vor. Ein Rückblick auf den zweiten WM-Spieltag des Gastgebers.

Holpriger Start in die "Operation Hexa"

cache/images/article_2296_saopaulo_140.jpg

WM-BLOG Brasiliens erster Auftritt bei der Heim-WM war geprägt von Kompensationspfiffen und anderen Unwegsamkeiten. Das Eröffnungsspiel gegen die Kroaten fand trotz eines Schönheitsfehlers am Ende die "richtigen" Sieger.

Sepp und die andauernde Vision

cache/images/article_2295_2014-06-10_21.38.59_140.jpg

WM-BLOG Der FIFA-Kongress in Sao Paulo war geprägt von schönen Worten. Die interne Kritik an Sepp Blatter wird zwar schärfer, den Rat von Altbundeskanzler Franz Vranitzky wird der Weltverbandspräsident aber wahrscheinlich trotzdem nicht befolgen.

Anpfiff für den WM-Blog

cache/images/article_2294_dscn1197_kl_140.jpg WM-BLOG Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien startet auch der ballesterer-Blog zur WM in Brasilien. In Zusammenarbeit mit adidas präsentieren wir Reportagen und Hintergrundberichte aus dem Gastgeberland, News zu den teilnehmenden Teams und begleiten unser Public Viewing in der Wiener Pratersauna.

Vom Donaustrand an die Copacabana

cache/images/article_2285_253-1949_-_in_sao_paulo_s_140.jpg 1949 wurde der SK Rapid zu einer Tournee nach Brasilien eingeladen, zwei Jahre später folgte der FK Austria. Während Rapid mit einem neuen Spielsystem heimkehrte, hinterließ auch die Austria ihre Spuren am Zuckerhut.

Glaubensgemeinschaft Corinthians

cache/images/article_2283_dsc03543_140.jpg Luis Paulo Rosenberg ist einer der angesehensten Ökonomen Brasiliens und hat aus Corinthians einen Verein moderner Prägung gemacht. Ein Gespräch über die corinthianische Volksrepublik, verkrustete Verbandsstrukturen und vermeintliche Geschenke von Ex-Präsident Lula.

Das Match um Brasilien

cache/images/article_2280_hauptartikel_140.jpg Geplant als größtes Fußballfest aller Zeiten, droht die WM in Brasilien von Protesten in den Schatten gestellt zu werden. Die Bevölkerung hinterfragt die Milliardenausgaben, die FIFA und die Mitte-Links-Regierung stehen am Pranger. Retten kann die Stimmung nur der sechste Titel, aber selbst dann bleibt die Frage: War es eine WM der vergebenen Chancen?

Abgerissene Liebe

cache/images/article_2272_maracana_140.jpg 200.000 Menschen sahen im Estadio do Maracana 1950 die Mutter aller brasilianischen Niederlagen, dennoch schlossen die Fans das Stadion ins Herz. Für die WM 2014 wurde es komplett umgebaut und verlor viel von seiner ursprünglichen Charakteristik. 

Club 2x11: Brasilien im WM-Taumel

cache/images/article_2260_sampa_140.jpg Zwei Monate vor Beginn der Fußball-WM in Brasilien rücken das Großereignis und die Stimmungslage im Land des fünffachen Weltmeisters immer stärker in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Am 10. April diskutieren Brasilianer und Lateinamerika-Experten im Club 2x11 über die WM, ihre Rahmenbedingungen und die zu erwartenden sozialen Proteste.

Brasilien und die WM im WUK

cache/images/article_2194_dsc_2914_kl_140.jpg Der Verein IDEE lädt am 8. November zu einer Podiumsdiskussion über Brasilien und die WM 2014 ins Wiener WUK. ballesterer-Chefreporter Reinhard Krennhuber wird dabei über seine Erfahrungen vom Confed-Cup berichten. Alois Gstöttner präsentiert Fotos seiner jüngsten Brasilienreise. Anschließend wird der Abend mit einer Party ausklingen.

»Fußball bestimmt die Identität Brasiliens«

cache/images/article_2175_curi_baustelle_140.jpg Ein Land von der Größe eines Kontinents und dessen 120-jährige Fußballtradition in ein Buch zu packen, ist eine schwierige Aufgabe. Martin Curi hat sie mit »Brasilien. Land des Fußballs« auf sehr persönliche Weise gelöst.

Brasilien und die WM im Club 2x11

cache/images/article_2174_brasil_140.jpg In etwas mehr als sieben Monaten beginnt die Fußball-WM in Brasilien. Auch wenn Österreich nicht dabei sein wird, intensiviert der ballesterer seine Aktivitäten rund um das Großereignis. Am 24. Oktober gastiert Martin Curi mit seinem Buch »Brasilien - Land des Fußballs« in der Wiener Hauptbücherei.

»Als hätte ein Nazi die WM '06 organisiert«

cache/images/article_2166_imag0052_140.jpg Ivo Herzog kämpft für die Absetzung von Jose Maria Marin. Der Präsident des brasilianischen Fußballverbands und des WM-Organisationskomitees spielte während der Militärdiktatur bei der Ermordung von Herzogs Vater eine zweifelhafte Rolle. Bei der FIFA und der brasilianischen Politik ist Herzog mit seinem Anliegen jedoch abgeblitzt.

Cup der Demonstrationen

cache/images/article_2125_brasil_140.jpg Brasilien hat sich beim Confederations Cup von seiner ereignisreichen Seite gezeigt - im Stadion und auf der Straße. Dass die Massenproteste zur WM 2014 wieder aufleben, ist wahrscheinlich. Denn sehr viele Brasilianer finden: Das System stinkt!
Martin Curi, Reinhard Krennhuber | 07/2013 mehr lesen

Finale Demonstration

cache/images/article_2115_dsc_3581kl_140.jpg CONFED-BLOG Wild entschlossene Brasilianer sorgen für den spektakulären Abschluss eines Turniers, das noch länger in den Köpfen bleiben wird, als es sportlich gerechtfertigt wäre. Tränen der Freude verdrängen das Tränengas und Luiz Felipe Scolari appelliert an das Volk, sich die Einheit seiner Spieler zum Vorbild zu nehmen.

Sorgenfalten bei Blatter und Marin

cache/images/article_2113_dsc_3416klkl_140.jpg CONFED-BLOG Rund ums Finale sind neue Massendemos angekündigt. Die FIFA zeigt sich offiziell unbeeindruckt, fürchtet aber, dass die WM nicht die erwarteten Zuschauermassen ins Land bringt. Und der umstrittene CBF-Präsident Jose Maria Marin wird von Demonstranten »Filho da ditadura« genannt.

Der Prater lässt grüßen

cache/images/article_2112_rfef_140.jpg CONFED-BLOG Spanien und Italien wiederholen in Fortaleza das Resultat vom EM-Viertelfinale 2008 - mit demselben Sieger. Vorm Stadion Krawalle und religiöse Eiferer. Drinnen Pfiffe für den Sieger, eine begeisterte Shakira und ein brasilianischer Reporter, der den Spielern der »Furia roja« nachsagt, es faustdick hinter den Ohren zu haben.

Ein Toter vor dem Hochsicherheitstrakt

cache/images/article_2111_dsc_3366kl_140.jpg CONFED-BLOG Brasiliens Finaleinzug gegen Uruguay in Belo Horizonte war von einem enormen Polizeiaufgebot und Massendemonstrationen begleitet. Die Proteste mit 50.000 Teilnehmern verliefen weitgehend friedlich, wurden jedoch von einem tragischen Zwischenfall überschattet. Ein Demonstrant stürzte von einer Brücke und erlag seinen Verletzungen. 

Was wird passieren?

cache/images/article_2110_20cent_140.jpg CONFED-BLOG Belo Horizonte erwartet einen aufregenden Tag. Rund um das Semifinale zwischen Brasilien und Uruguay sind neue Großdemonstrationen angekündigt und die Vorzeichen stehen auf neuerlichen Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften. Die Kalmierungsversuche des brasilianischen Teams dürften angesichts der angespannten Lage verhallen.

Blatter nicht bei Sozialforum

cache/images/article_2109_hope_140.jpg CONFED-BLOG Das übermorgen in Belo Horizonte beginnende »Football for Hope«-Forum findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wie die FIFA, wichtigster Unterstützer der Initiative, am Montag bekannt gab, wurde die Eröffnung mit Präsident Josef Blatter abgesagt - vermutlich, um angekündigten Protesten keine zusätzliche Angriffsfläche zu bieten. 

Ein Land erwacht

cache/images/article_2107_fel_140.jpg CONFED-BLOG Weitläufig gängige Brasilien-Klischees werden in diesen Tagen heftig erschüttert. Durch soziales Engagement, das sich in Massenprotesten äußert. Eine Analyse der Gründe, warum ein wenig geschätztes WM-Vorbereitungsturnier für viele Brasilianer zum Cup der guten Hoffnung mutiert ist.

»Brasilien sollte den Ball stoppen«

cache/images/article_2106_dsc_3088_kl_140.jpg CONFED-BLOG Zehntausende Demonstranten haben das Spiel zwischen Uruguay und Nigeria in Salvador zur Nebensache werden lassen. Vor der Arena Fonte Nova geriet die Lage außer Kontrolle. Nach einem Polizeieinsatz kam es zu Straßenschlachten, Fahrzeuge brannten. Die Dokumentation eines Spießrutenlaufs. 
Reinhard Krennhuber aus Salvador | 06/2013 mehr lesen

Belo Horizonte probt die Revolution

cache/images/article_2104_dsc_3010_kl_140.jpg CONFED-BLOG Die Massenproteste gegen Regierung, FIFA und Polizeigewalt sind am Montag endgültig auf ganz Brasilien übergesprungen. Der Confed-Cup dient vielen Brasilianern als Ventil für den aufgestauten Frust. In Belo Horizonte legten 40.000 Demonstranten das fragile Verkehrsnetz der Stadt lahm, die Polizei setzte massiv Tränengas und Gummigeschoße ein.

Brennende Reifen, prügelnde Polizisten

cache/images/article_2101_passelivre_140.jpg CONFED-BLOG Während sich Brasiliens Fußballer auf das erste Gruppenspiel gegen Japan vorbereiteten, ist es auf den Straßen von Brasilia und Sao Paulo zu teils heftigen Protesten gekommen. Demonstriert wurde gegen die hohen Staatsausgaben im Vorfeld der WM und Teuerungen im öffentlichen Verkehr.

Seelenwaschung und Torschusspanik

cache/images/article_2099_brasil_140.jpg CONFED-BLOG Brasilien hat sich rechtzeitig vor Turnierbeginn entkrampft. Doch allgemeine Zuversicht will auch nach dem 3:0 über Frankreich nicht aufkommen. Presse und Fans vermissen einen Lenker in Felipe Scolaris Selecao. Und Barcelona-Neuzugang Neymar wartet bereits 842 Minuten auf ein Tor.

Stadt ohne Stadien

cache/images/article_2097_engenhao_140.jpg CONFED-BLOG Vor dem Ankick des Confederations-Cups ist am Wochenende in Brasilien noch eifrig Meisterschaft gespielt worden. Mit Vasco da Gama und Fluminense hatten zwei Teams aus Rio Heimrecht, nutzen konnten sie es jedoch nicht. Grund ist die prekäre Stadionsituation in Rio, die sich durch eine lange Sperre des Estadio Engenhao noch zu verschärfen droht.

»Scolari war eine politische Entscheidung«

cache/images/article_2068_pvc_be0f6751_140.jpg Paulo Vinicius Coelho ist einer der populärsten Fußballjournalisten Brasiliens. Im ballesterer-Interview spricht der ESPN-Kommentator über Felipe Scolaris Comeback als Teamchef, kritisiert den wortgewaltigen Parlamentarier Romario und erklärt, warum es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Zug der Veränderung die alten Herren im brasilianischen Verband überrollen wird.

Brasilien baut um

cache/images/article_2010_12-03-21-1020491-show-de-_140.jpg 500 Tage vor Beginn der WM gleicht Brasilien einer Großbaustelle.­ Stadien werden hochgezogen, Flughäfen ausgebaut, Straßen aufgerissen. Doch an den schlechten Lebensumständen für weite Teile der Bevölkerung ändert sich wenig. Und auch die Fankultur kämpft ums Überleben. Ein Lokalaugenschein in Salvador und Rio de Janeiro.

Salvador sucht seinen Meister

cache/images/article_1993_dscn0494_140.jpg Erstmals seit zehn Jahren wird es in der nächsten Saison des Campeonato Brasileiro wieder ein Derby in Bahias Hauptstadt Salvador geben. Vitoria hat sich aus der zweiten Liga hochgekämpft, EC Bahia in letzter Minute die Klasse gehalten. Eine Reportage über einen wiederbelebten Klassiker.
Kategorie: Thema :: Brasilien / 1 - 39/39
Seite: 1
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png