Kategorie: Thema :: Nationalteam / 1 - 15/15
Seite: 1

„Auch der Beste braucht einmal Glück“

cache/images/article_2623_hipro_140.jpg

Sie sind die letzten Teamchefs, die Österreich bei Großturnieren betreut haben: Josef Hickersberger und Herbert Prohaska. Im Interview sprechen die beiden über unehrliche Spieler, mediale Einflussversuche und verpasste Karrierechancen.

Windstärke zwölf

cache/images/article_2622_hurricanes_140.jpg

Vierzig offizielle Fanklubs zählt das österreichische Nationalteam, den Ton in der Kurve geben zwei Brüder aus Schwechat an. 2010 haben sie die „Hurricanes“ gegründet.

Im Hoch

cache/images/article_2621_oesterreich_140.jpg

Die letzte sportliche Qualifikation Österreichs zu einem Großturnier liegt lange zurück. Doch anders als bei der WM 1998 und der EM 2008 scheint Marcel Koller das richtige Team zur richtigen Zeit zu haben.

Der Unersetzbare

cache/images/article_2591_hanappi_140.jpg

Zwei WM-Teilnahmen, Kapitän von Deckers „Wunderteam“ und Rekorde, die Jahrzehnte halten sollten – Gerhard Hanappi hat mit dem österreichischen Nationalteam Geschichte geschrieben.

„Constantini ist ein Halbgott“

cache/images/article_2548_achterl-iv_3_140.jpg

Max Gaier und Bobby Slivovsky haben sich schon oft musikalisch mit dem Fußball auseinandergesetzt. Im Interview sprechen die Sänger von „5/8erl in Ehr’n“ über klubbedingten Familienzwist, die Vorbildfunktion des Nationalteams und gewagte Prognosen.

Hohe Kosten, wenig Nutzung

cache/images/article_2533_jakob2_140_140.jpg

Die Tatsache, dass das Nationalteam Jahr für Jahr Zuschauerrekorde bricht, zeigt auch: Es geht – und ging – deutlich schlechter.

Das Los der Fürstentümer

cache/images/article_2517_397px-coat_of_arms_of_lie_140.png

Nach 125 Spielen ist Schluss. Der Liechtensteiner Mario Frick beendete beim Auswärtsspiel gegen Österreich im Ernst-Happel-Stadion in der letzten Runde der EM-Qualifikation seine Karriere. Ihm wurde ein schöner Abschied beschert, applaudiert hat er aber vor allem selber.

Wenn Zlatan schweigt

cache/images/article_2496_schweden_c)_axel_petterss_140.jpg

Jahrelang drehte sich im schwedischen Nationalteam alles um Zlatan Ibrahimovic. Der EM-Titel der U21 macht jedoch Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft ohne den Superstar. Österreich trifft am 8. September in Stockholm auf eine Mannschaft im Umbruch. 

Sasa Ibrulj | 08/2015 mehr lesen

Qualifiziert sich Österreich
 für die EM 2016?

cache/images/article_2442_marcel_koller_c)_stefan_r_140.jpg

Der ballesterer sucht in seiner Jubiläumsausgabe nach Antworten auf die großen und kleineren Fragen des Fußballs von der Zukunft der Fankultur bis zur Zukunft der FIFA. Die Prognose über die Zukunft des österreichischen Nationalteams überlassen wir Teamchef Marcel Koller.

Platzsturm der Funktionäre

cache/images/article_2387_bcbf_140.jpg

Vor 58 Jahren trat das brasilianische Nationalteam erstmals in Wien an. Die Zuschauer sahen fünf reguläre Tore, nicht gegebene Abseitstreffer und wutentbrannte CBF-Funktionäre, die den Schiedsrichter auf dem Feld bedrängten. 

Münchner Misstöne

cache/images/article_2155_krennhuber_brasch_klein_140.jpg »Schwuler DFB« hallte es beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Österreich durch die Allianz Arena. Fankultur schaut anders aus. Der ÖFB verspricht, die Probleme anzupacken.

»They had luck but not too much«

cache/images/article_2045_fanbotschaft_140.jpg 2:2, dank des Ausgleichs in letzter Minute. Die eisige Winternacht von Dublin endete für das ÖFB-Team doch noch versöhnlich. Die 2.700 österreichischen Fans erlebten ein Wellental der Gefühle. Für das erheiternde Schlusswort sorgte einmal mehr Altmeister Giovanni Trapattoni.

Wohin geht die Reise?

cache/images/article_2028_koller3_daniel_shaked_bal_140.jpg Das Nationalteam ist vor den WM-Qualifikationsspielen gegen die Färöer und Irland am Scheideweg angelangt. Die Euphorie um David Alaba und Marcel Koller verlangt nach neuem Treibstoff, und den können nur Erfolge liefern. Für den ÖFB steht dabei nicht nur die Vertragsverlängerung des Teamchefs auf dem Spiel.

Das Pech der Iren

cache/images/article_2027_irland_140.jpg Fast genau vor 18 Jahren gewann Österreich gegen Irland in Wien mit 3:1. Ein ähnliches Ergebnis will das Team auch am 10. September gegen das irische Nationalteam einfahren. Dessen Co-Trainer Marco Tardelli erwartet einen harten Kampf um Platz zwei in der Qualifikation für die WM in Brasilien, beide Teams verbindet die Hoffnung auf eine neue Spielergeneration.

Ibertsberger, allez!

Eine Reisegruppe, bestehend aus ballesterer-Redakteuren und -Sympathisanten, war bei der 0-1-Niederlage des österreichischen Nationalteams in Old Trafford dabei. Chronologie eines ereignisreichen Länderspieltags.
Kategorie: Thema :: Nationalteam / 1 - 15/15
Seite: 1
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png