Kategorie: Verein :: SK Rapid / 1 - 24/24
Seite: 1

Der Zerrissene

cache/images/article_2703_didi3_lisa_edi_140.jpg

Anführer oder Ausgestoßener, Mitspieler oder Konkurrent, Motivator oder Taktiker – Dietmar Kühbauer lässt sich nicht leicht festlegen. Eine Reise vom Mattersburger Spielplatz bis zur deutschen Bundesliga und zurück.

„Wir sind gerne Außenseiter“

cache/images/article_2618_slowakei_140.jpg

Bei Rapid ist Tormann Jan Novota derzeit Ersatz, dennoch könnte er als einziger Legionär der Bundesliga zur EM fahren. Im Interview spricht er über die Chancen der Slowakei, Napoli-Star Marek Hamsik und seinen komplizierten Patriotismus.

Ein Gschropp seiner Zeit

cache/images/article_2592_hanappi_ha_140.jpg

Gerhard Hanappi hat sich mehrere Denkmäler gebaut – als Spieler und als Architekt. Das von ihm geplante Stadion steht nicht mehr, Spuren seines Schaffens finden sich aber in der ganzen Stadt. Eine Reise durch Wien.

Die Meisterklasse

Vor 60 Jahren startete auf Initiative einer französischen Sportzeitung ein neues internationales Turnier: der Europacup der Landesmeister. An der Premierensaison nahmen allerdings nicht nur die besten, sondern mitunter die populärsten Klubs teil – davon profitierte auch Rapid.

Nino Duit | 08/2015 mehr lesen

Die Männer im Schatten

cache/images/article_2484_hauptartikel_140.jpg Sie sind auf den internationalen Fußballplätzen zu Hause, verpassen keine Jugendspiele, nutzen ihr mühsam geknüpftes Netzwerk. Scouts operieren im Geheimen, die Ergebnisse ihrer Arbeit sind oft erst Jahre später sichtbar – wenn sie den entscheidenden Wettbewerbsvorteil im heiß umkämpften Fußballmarkt bringen.

„Fußball bleibt mein Leben“

cache/images/article_2473_weber_140.jpg Heribert Weber hat so oft wie kein anderer in der österreichischen Bundesliga gespielt, er stand zweimal im Europacupfinale und fuhr zu zwei Weltmeisterschaften. Im Interview spricht er über die Rückkehr der Liberos, Konflikte zwischen Freunden und strebsame Fußballehrer.

Die größte Enttäuschung

cache/images/article_2455_zolles_140.jpg Sporting Lissabon, Dinamo Moskau und Feyenoord Rotterdam – der SK Rapid konnte sich im Cup der Cupsieger 1995/96 gegen einige Favoriten durchsetzen. Das Finale gegen PSG in Brüssel haben Zoran Barisic und Dietmar Kühbauer dennoch nicht in bester Erinnerung.

Reden über Raketen

cache/images/article_2426_streitgespraech_140.jpg Der Grünen-Politiker Peter Pilz fordert härtere Strafen für das Abschießen von Leuchtstiften im Stadion, Helmut Mitter von der "Rechtshilfe Rapid" fürchtet Stimmungsmache gegen Fans. Im Streitgespräch der beiden geht es um die Definition von Gewalt, öffentliche Sanktionen und gemeinsame Wünsche nach Gesetzesreformen.

Das fünfte Element

cache/images/article_2373_ha_140.png

Fußball und seine Fans, Hip-Hop und seine Interpreten - sie wohnten einst auf weit entfernten Planeten. Heute jedoch haben sie zueinander gefunden. Pioniere aus Österreich berichten über die Beziehung von Fußballfans undHip-Hop-Szene in den letzten 30 Jahren.

Stefan Anwander, Stefan Kraft | 10/2014 mehr lesen

Das Recht der Stärkeren

cache/images/article_2354_thema_haupt_140.jpg

Polizei und Justiz setzen weiterhin auf den Vorwurf Landfriedensbruch, um auffällige Fußballfans massenhaft vor Gericht zu stellen. Nur zögerlich reagiert die Politik mit Kritik auf diese Entwicklung, deren Folgen die gesamte Gesellschaft zu interessieren hätten. 

Auf der Suche nach dem Sinn

cache/images/article_2334_ha_140.png

Die Bundesliga ist 40. Doch die Diskussionen um zu viele Dorfklubs und fehlende Rasenheizungen geben ebenso wenig Grund zum Feiern wie der jüngste Wettskandal und der stetige Zuschauerrückgang. Ist die Liga schon im 21. Jahrhundert angekommen? 

Michael Fiala | 07/2014 mehr lesen

Abschied vom Hanappi-Stadion

cache/images/article_2332_rapid_140.png

Das Gerhard-Hanappi-Stadion ist bald Geschichte. Ein legendärer Ground, erbaut von einem ehemaligen Spieler, wird abgerissen. 

Vom Donaustrand an die Copacabana

cache/images/article_2285_253-1949_-_in_sao_paulo_s_140.jpg 1949 wurde der SK Rapid zu einer Tournee nach Brasilien eingeladen, zwei Jahre später folgte der FK Austria. Während Rapid mit einem neuen Spielsystem heimkehrte, hinterließ auch die Austria ihre Spuren am Zuckerhut.

Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen

cache/images/article_2251_smash274_ballesterer_2_140.jpg Beim Freundschaftsspiel zwischen Rapid und Nürnberg kam es im September 2013 zu Zusammenstößen zwischen Polizisten und Fans. Monate später werden 46 Beschuldigte vorgeladen, eine Wohnung durchsucht und sechs Personen in U-Haft genommen. Ein neuer Monsterprozess gegen Fußballfans kündigt sich an.

Rückschritt als Fortschritt

cache/images/article_2180_gassler_140.png Der SK Rapid wurde 1899 als Mitgliederverein gegründet. Seine Mitglieder standen seither immer in der Pflicht: Sie mussten alte Vorstände entlasten und neue wählen, Zukunftsentscheidungen treffen, also kurz: Verantwortung übernehmen.

»Die ersten Jahre waren eine Katastrophe«

cache/images/article_2141_ur_140.jpg Die »Ultras Rapid« feiern heuer ihr 25-jähriges Bestehen. Nach Anlaufschwierigkeiten zu Beginn ist die Gruppe heute der größte Fanklub Österreichs. Vertreter aus drei Generationen sprechen im Interview über den Blick nach Italien, zerbrochene Freundschaften mit Innsbruck und ein selbstauferlegtes Alkoholverbot.

Zwischen modernem Fußball und Tradition

cache/images/article_2131_logo_ohne_140.jpg Geht es nach der »Initiative Rapid 2020« soll das Hanappi-Stadion in Wien-Hütteldorf bald der Vergangenheit angehören. Ein neues Stadion soll her, das für private Sponsoren und VIPs genauso attraktiv sein soll wie für die Fans. Der dritte und letzte Teil unserer Interviewserie.

»Rapid soll ein Mitgliederverein bleiben«

cache/images/article_2129_grafik_rapid_140.jpg Die »Initiative Rapid 2020« will dem SK Rapid neue Strukturen verpassen. Im ballesterer-Interview sprechen die Fans über Mitgliederrechte und die Gründung einer Aktiengesellschaft. An die Börse soll der Verein nach den schlechten Erfahrungen mit der Rapid-Aktie Anfang der 1990er Jahre aber nicht mehr gehen.

Leitbild für Rapid gesucht

cache/images/article_2128_logo_ohne_140.jpg Seit gut zwei Jahren gibt es die »Initiative Rapid 2020«, jetzt geht sie erstmals an die Öffentlichkeit. Die neunköpfige Gruppe will mit ihrem Konzept den SK Rapid grundlegend verändern. In Diskussionen mit dem Verein setzt sie sich für offensive Trainer, niedrige Transformationskosten und mehr Transparenz ein.

»Ich bin ein Fußballromantiker«

cache/images/article_2095_foto_sk_rapid_140.jpg Den Einstand in Wien habe er sich leichter vorgestellt, hat Helmut Schulte öfters gesagt. Der Sportdirektor des SK Rapid hat in seiner ersten Saison nicht nur eine Trainerentlassung hinter sich gebracht, sondern auch den Meistertitel des Lokalrivalen und Proteste der Fans hinnehmen müssen. Jan Mohnhaupt, Journalist in Berlin, hat für uns mit Helmut Schulte gesprochen.

»Es gibt Leichteres«

cache/images/article_2059_img_7619_140.jpg Im Herbst beendet Rudolf Edlinger seine vierte Amtszeit als Rapid-Präsident und nimmt seinen Abschied. Im ballesterer-Interview spricht der ­ehemalige ­Finanzminister über windige Sponsoren und Namenspläne für ein neues Stadion - und erklärt, warum er sich bei zwei ­Müttern schriftlich entschuldigen musste.

»Man muss aus Fehlern lernen«

cache/images/article_2043_hedl_140.jpg Beim SK Rapid ist Raimund Hedl dafür zuständig, Lukas Königshofer teamreif zu machen. Im Gespräch mit dem ballesterer erklärt er, wie Tormänner heute Fußball spielen, warum Michael Konsel kein Manuel Neuer war und woran die Jungspunde im ÖFB-Tor noch arbeiten müssen.

»Wir haben in einer Wunderwelt gelebt«

cache/images/article_1962_marek2_140.jpg Andy Marek ist beim SK Rapid für so ziemlich alles zuständig, die Verantwortung für die Betreuung der aktiven Fanszene will er jedoch in Zukunft abgeben. Im Interview spricht der Klubservice-Leiter über das geplante Fanzentrum, die schnelllebige Social-Media-Welt und die falschen Kosmetikprodukte.

»Ich brauche eine gewisse Zufriedenheit«

cache/images/article_1916_hofm_140.jpg Wir treffen Steffen Hofmann Mitte Juni während der Saisonvorbereitung von Rapid und verbringen die Pause zwischen Vormittags- und Nachmittagseinheit mit ihm an der Alten Donau. Vor der UNO-City als Kulisse spricht er über Wien als Lebensmittelpunkt, sein Selbstbild und Rapid.
Kategorie: Verein :: SK Rapid / 1 - 24/24
Seite: 1
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png