Tonis Triumphstätte

cache/images/article_2600_tdf_toulouse_140.jpg

Toulouse, mon amour. Von 418 bis 507 nach unserer Zeitrechnung Hauptstadt des Westgotenreichs, heute Hauptgeschäftssitz von Airbus und damit Stadt der größten Flugzeugfabrik Frankreichs sowie Heimat des 19-fachen französischen Rugbymeisters Stade Toulousain.

Christoph Heshmatpour | 05.04.2016

Über diese Stadt muss man sonst nichts wissen, außer, dass Toni Polster hier am 11. Juni 1998 im ersten WM-Gruppenspiel Österreichs nach einem Corner von Markus Schopp in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer zum 1:1 gegen Kamerun geschossen hat.

 

Den nostalgischen österreichischen Fußballfreund wird es freuen, dass das Stadion, in dem Toni damals in klassischer Polster-Manier den Ball aus fünf Metern an die Unterkante der Latte gedroschen hat, dasselbe ist, in dem auch im heurigen Sommer EM-Spiele ausgetragen werden. Erbaut wurde das Stadium Municipal sogar schon zur Weltmeisterschaft 1938. Seither wurde die Spielstätte immer wieder adaptiert.

 

Größere Reparaturen wurden im Herbst 2001 nach der Explosion in einer nahen Düngemittelfabrik nötig, bei der mehrere hundert Tonnen Ammoniumnitrat in die Luft flogen und den Südwesten von Toulouse verwüsteten, in dem auch das Stadion steht. Für die Europameisterschaft 2016 wurde die Arena um rund 40 Millionen Euro modernisiert, die Neueröffnung des Stadions erfolgte zum Heimspiel des Toulouse FC gegen Paris Saint-Germain Mitte Jänner.

 

Bei der Europameisterschaft wird das Stadium Municipal Schauplatz dreier Vorrundenspiele und einer Achtelfinalbegegnung sein. Die schlechte Nachricht: Österreich wurde kein Gruppenspiel in Toulouse zugelost. Die gute: Sollte das österreichische Nationalteam die Gruppe F gewinnen, trifft es an diesem historischen Ort im Achtelfinale auf den Zweiten der Gruppe E. Toni Polster wird dann hoffentlich im Kader stehen.

Referenzen:

Heft: 111
Rubrik: Tour de France
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png