Lachen mit dem ORF

cache/images/article_2457_lachen_140.jpg Im Rahmen eines Fußballspiels können sich für die ORF-Kommentatoren so manche Bilder aufdrängen: Da ist vom Wegmarschieren die Rede, dann wieder vom Spielplatz, von kleinen Punkten und von Zwergen.
Wolfgang Federmair | 14.04.2015
Angenommen, Oliver Polzer wäre Austria-Trainer und wollte seinen Spielern erklären, dass sie früher abspielen sollen – es würde etwa so klingen: „Der Ball alleine ist meist das Schnellste auf dem Feld. Aber nur dann, wenn kein Spieler dranhängt.“ Und wer gut aufpasst, könnte heraushören, dass flache Pässe zu bevorzugen seien: „Der Ball wird recht oft in die Luft gehoben, er wird von der Austria ein bisschen schwer gebändigt, habe ich das Gefühl.“
(FK Austria – SK Rapid am 8. März 2015)

Wiener Neustadt liegt in der Tabelle einen Punkt vor der Admira an vorletzter Stelle, Dietmar Wolff findet starke Worte: „Die wiedergewonnene Heimstärke hat die Wiener Neustädter vom Tabellenende wegmarschieren lassen.“ Das Rezept des Außenseiters ist klar: „Wiener Neustadt möchte es situativ machen, also dann, wenn es die Situation zulässt.“ Es entsteht keine Situation, die ein Tor für die Heimmannschaft zulässt, Wiener Neustadt verliert 0:1. Der Punkt in der Tabelle ist nicht größer geworden: „Für Wiener Neustadt würde das bedeuten, dass man diesen einen kleinen Punkt vor der Admira bleibt.“
(SC Wiener Neustadt – SK Rapid am 22. März 2015)

Andreas Felber geht vor dem Match davon aus, dass heute ein Kinderspiel bevorsteht: „Der Spielplatz hier in Liechtenstein ist holprig.“ Kommentator Oliver Polzer spricht danach von einem „Pflichtsieg – ohne Wenn und Aber. Das ist für einen Teamchef ein ordinäres Wort, aber es hilft nichts.“ Der Grund dafür ist schnell erklärt: „Heute geht’s für Österreich gegen diesen Zwerg.“ Anders ausgedrückt: „Das Land ist zu klein, als dass man viele große Fußballer produzieren und präsentieren kann.“
(Liechtenstein – Österreich am 27. März 2015)

Referenzen:

Heft: 101
Rubrik: Serien
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png