1

Krieg der Tribünen

ESKALATION Die Stimmung in den Stadien Jugoslawiens war ab den 1980er Jahren stark nationalistisch geprägt. Endgültig außer Kontrolle geriet die Lage 1990 bei einem Spiel von Dinamo Zagreb gegen Roter Stern Belgrad, das aufgrund von Ausschreitungen erst gar nicht angepfiffen werden konnte.

Zarko Radulovic | 01.08.2007 mehr lesen

»Ich habe mich nie vom Ball getrennt«

article_772_2564_120.jpg INTERVIEW Dejan Savicevic war einer der begnadetsten Fußballer, die Jugoslawien in seiner Geschichte hervorgebracht hat. Er gewann zwei Mal den Meistercup und war Anfang der 90er Jahre Teil jenes Nationalteams, dem leider nicht die Erfolge zuteil wurden, die es verdient hätte. Heute ist Savicevic Präsident des jungen Fußballverbandes von Montenegro. In der Küstenstadt Budva  spricht »Il Genio« über die Zukunft des Balkan-Fußballs, die Geheimnisse der jugoslawischen Schule und seine Zeit bei Rapid.


Hans Georg Egerer, Zarko Radulovic | 13.05.2008 mehr lesen

Die Summe der einzelnen Teile

NATIONALMANNSCHAFT 70 Jahre lang spielten Serben, Kroaten, Slowenen, Bosnier, Montenegriner und Mazedonier in einem gemeinsamen jugoslawischen Team. Am Höhepunkt ihrer Entwicklung wurden Mannschaft und Staat zerstört. Ein Rückblick auf ein einzigartiges Experiment.


Tatjana Kojic, Stefan Kraft | 13.05.2008 mehr lesen

»Ich bin ein alter Jugoslawe«

INTERVIEW Ivan Ergic (26) passt nicht in die üblichen Kicker-Schablonen. Der Mittelfeldmotor und Kapitän des FC Basel ist Mitglied des serbischen Nationalteams, würde aber lieber für Jugoslawien spielen. Ergic über seine marxistische Weltanschauung, die Reize von Titos historischem Provisorium und seine Abneigung gegenüber nationalistischen Ideen.


Fabian Kern | 13.05.2008 mehr lesen

Der letzte Romantiker

SCHÖNGEIST Dragoslav Sekularac war der erste Superstar des jugoslawischen Fußballs. »Seki« begeisterte das Publikum durch sein elegantes Spiel und schockte es durch folgenschwere Ausraster. Ein Exzentriker, der bis heute als Genie verehrt wird nicht nur in Belgrad.

Carsten Germann | 13.05.2008 mehr lesen

Von Novi Sad nach Simmering

LEGIONÄRE  Über 300 Fußballer aus dem ehemaligen Jugoslawien arbeiteten in den letzten 50 Jahren in der Bundesliga. Hier Spieler aus vier Jahrzehnten über ihre Zeit in Österreich.


Milan Radojev, Georg Spitaler | 13.05.2008 mehr lesen

Von Bozina bis Bazina

STEIERMARK Die sportlichen Beziehungen zwischen Graz und den südlichen Nachbarn sind fast so alt wie die Fußballvereine selbst. Ein spezielles Verhältnis, das nicht erst mit Ivan Osim begann.


Wolfgang Kühnelt | 13.05.2008 mehr lesen

ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png