10 Ausgaben ballesterer um nur 39 Euro:

Hier geht's zu deinem längst fälligen Abonnement!

Eric und die Revolution

cache/images/article_1571_cantona_140.jpg ANSTOSS Cantona ist wieder da. Mit einem Dropkick gegen die Banken, den man auch gegen Glazer & Co. anbringen könnte.

Krank(l)

cache/images/article_1573_nfa_zolles_140.jpg NOTFALLAMBULANZ Krankl Hans soll als Aktiver selten krank gewesen sein. Doch wann kann man von krank sein und von gesund sein sprechen? Und wie krank oder gesund ist der heimische Fußball?

Szenen in Schwarz und Weiß

cache/images/article_1569_58fans_stu_140.jpg Trugschlüsse und Irrtümer die Auswärtsfahrt der Sturm-Fans zur Wiener Austria endete in einem öffentlich zur Schau gestellten Desaster. Eine Geschichte über 450 Fußballfans, Spezialeinheiten der Polizei und ein neugieriges Kamerateam.
Peter Wagner | 30.11.2010 mehr lesen

»Hans, was wollen Sie uns sagen?«

cache/images/article_1578_sportarena_140.jpg September 1992: Rekordmeister Rapid ist in der sportlichen und finanziellen Krise. Die ORF-Sportarena lädt Präsident Anton Benya und Rapid-AG-Vorstand Skender Fani zur Studiodiskussion zum Schuldenstand. Doch bald dreht sich die Debatte um das Verhältnis zwischen Rapid-Trainer August Starek und Ex-Trainer Hans Krankl.

Das Imperium schlägt zurück. Und wie.

cache/images/article_1579_blatter_140.jpg KOMMENTAR Er war der kleinste Mann auf dem Podium. Kleiner als der kleine Andrej Arschawin. Trotzdem ist Joseph S. Blatter am Donnerstag als großer Sieger aus den WM-Vergaben für 2018 und 2022 hervorgegangen. Mit einer Kombination, mit der nicht einmal jene Beobachter, die ihn und sein Treiben als FIFA-Präsident von Anbeginn beobachten, gerechnet hatten: Russland und Katar.

Was kostet die Welt?

cache/images/article_1570_58fifa_dea_140.jpg Militärdiktaturen als freundliche Gastgeber, asiatisches Wettrüsten, deutsche Waffenexporte die Geschichte der WM-Vergaben ist reich an haarsträubenden Geschichten, wie ein Blick auf aktuelle und vergangene Abstimmungen beweist.

Mathias Slezak | 30.11.2010 mehr lesen

Männer im Schnee, Frauen am Ball

cache/images/article_1566_frauenwmlo_140.jpg Die Auslosung zur WM 2011 in Frankfurt am Main erfüllte alle Ansprüche einer Gala. Stargäste sagten kurzfristig ab und die Anwesenden bemühten altbekannte Stehsätze: Deutschland wurde die Wiederholung eines Sommermärchens und dem Frauenfußball der endgültige Durchbruch in Aussicht gestellt - aber nur in Abgrenzung zu den Männern und »falschen« Frauen. Ein Kommentar.
Nicole Selmer | 30.11.2010 mehr lesen

»Plötzlich war ich Kennedy«

cache/images/article_1565_mischa_140.jpg Michael Petrovic ist derzeit der erfolgreichste österreichische Trainer im Ausland und erhält in Japan jene Wertschätzung, die ihm in Graz lange Zeit versagt geblieben ist. Im Interview mit dem Klubmagazin SturmEcho spricht der langjährige Sturm-Spieler und -Trainer über haltlose Manipulationsgerüchte, rauschende Spielerfeiern bei Sanfrecce Hiroshima und den Verein, dem sein Herz gehört.

¡Vaya Semanitas! Derbes Crackòvia

cache/images/article_1564_crackovia_140.jpg Nicht ganz fein, nicht ganz fair, aber ein willkommenes Korrektiv zu den Heldenepen der Sportpresse: der Alltag der spanischen Fußballer durch die Augen der katalanischen Comedy-Macher von »Crackòvia«. Eine Einführung mit einigen untertitelten Sketches.

Offensive Ansichten

cache/images/article_1560__bst9334_140.jpg Zwei Pflichtsiege und das 4:4 in Belgien haben Didi Constantini den Kopf gerettet. Die laufende EM-Qualifikation wirft aber hintergründigere Fragen auf als die nach der Zukunft des Teamchefs. Wo steht der ÖFB? Wo will er hin? Und mit welchen Mitteln? Eine Antwortsuche mit Willi Ruttensteiner.

Verhinderter Eisenwarenhändler

cache/images/article_1561_bea2_140.jpg Inaki Bea Jauregi hat sich nach seinem Wechsel zu Wacker Innsbruck rasch zum Publikumsliebling am Tivoli gemausert. Doch der spanische Innenverteidiger fällt nicht nur durch sportliche Leistungen, sondern auch durch gesellschaftskritische Beobachtungen, seine kulturelle Offenheit und eine Vorliebe für Kleinwagen auf.
Hannes Gaisberger, Mireia Giribets Morón | 03.11.2010 mehr lesen

Xavier, Turbine und neun Steine

cache/images/article_1562_neulengbac_140.jpg Der achtfache österreichische Meister SV Neulengbach ist im Achtelfinale der UEFA Womens Champions League gegen Titelverteidiger 1.FFC Turbine Potsdam ausgeschieden. Das Heimspiel war - dank Eurosport - nicht nur das erste live aus Österreich übertragene Frauenfußballspiel, sondern auch ein Spiegelbild der herrschenden Größenunterschiede.
Julia Zeeh | 11.11.2010 mehr lesen

Club 2x11: Die Unparteiischen

cache/images/article_1563_schiri2x11_140.jpg Wir wissen, wo ihre Autos stehen. Aber nicht nur deshalb haben es Schiedsrichter nicht leicht. Grund genug jene, die es nie allen Recht machen können, am Donnerstag (25. November) beim Club 2x11 in der Hauptbücherei zum Thema zu machen. Unter der Leitung von Hans Huber diskutieren dort ab 19 Uhr Fritz Stuchlik, Andreas Ogris und andere über Bestechung, Torkameras und richtige Ausbildung.

Vorwärts auf der Ervolxstraße

cache/images/article_1554_57fans_vor_140.jpg Nach dem Lizenzentzug im Jahr 2000 fand sich Vorwärts Steyr in der achten Liga wieder. Die Fans rocken seither das Unterhaus. Christian Kreil ist mit seinem Volxroad-Blog der Chronist dieser Szene. Im Interview wagt er eine kleine Träumerei.
Radoslaw Zak | 02.11.2010 mehr lesen

Junge Römer, alte Werte

cache/images/article_1555_enrich2_140.jpg Vorkämpfer der englischen Fankultur, Vorboten der Kommerzialisierung und Vorreiter des Neofaschismus die Lazio-Fangruppe »Irriducibili« hatte sich ein Imperium aufgebaut, das weit über die engen Grenzen des Stadio Olimpico hinausging. Heute sind davon nur noch Ruinen übrig die Geschäftslogik des modernen Fußballs und der Machthunger Neuer Gruppen gab den »Irriducibili« den Todesstoß. Eine Reise in das größte Freilichtmuseum der Welt.

Ausgrabungen in Duisburg

cache/images/article_1556_kump_140.jpg Nur ein paar der alten Ränge sind noch zu sehen. Über die restlichen Stehplätze des weiten Ovals ist längst Gras gewachsen. Wiens Hohe Warte im Kleinen im Duisburger Stadtteil Marxloh. Unvermutet hat uns eine Stadtteilführung an diesen Ort gebracht.
Andreas Kump | 03.11.2010 mehr lesen

Demonstratives Innehalten

cache/images/article_1553_1287193679_140.jpg Am 9. Oktober gingen tausende Ultras in Berlin auf die Straße, um ein Zeichen für den »Erhalt der Fankultur« zu setzen. Der Fanarbeiter Volker Goll hat sich dem bunten Zug angeschlossen. Ein Interview über selbstkritische Ultras, selbstverwaltete Fanzüge und den Unterschied zwischen Kastanien und Pflastersteinen.

»Ich sehe mich bei 80 bis 90 Prozent«

cache/images/article_1552_proedl_140.jpg STURM12 Sebastian Prödl hat es in dieser Saison bereits auf 15 Pflichtspieleinsätze für den SV Werder gebracht. Im Interview spricht er über die Unterschiede zwischen Bremen und München, das knochenharte Training in der deutschen Bundesliga und seinen Hang zur Vernunft.
Christopher Houben, Clemens Ticar | 02.11.2010 mehr lesen

Die Sexsucht

cache/images/article_1543_busfahrer1_140.jpg Sex ist super. Wenn er zur Sucht wird, ist es nicht mehr ganz so klasse. Der Boulevard unterstellte in den letzten Jahren so manchem Fußballer, an Sexsucht zu leiden. Der Wahrheitsgehalt dieser Meldungen ist zu hinterfragen.

Fankultur erhalten oder neu definieren?

cache/images/article_1551_img_0284_140.jpg Für eine kreative und bunte Fankultur, gegen Repression und Kommerzialisierung demonstrierten am vergangenen Samstag in Berlin zahlreiche deutsche Fangruppen. Abseits der Demo, zu der ProFans, BAFF und Unsere Kurve aufgerufen hatten, ging es auch um Grundsätzliches: die Identität der Fan- und Ultraszenen.
Nicole Selmer | 14.10.2010 mehr lesen

Tag der offenen Heysel

cache/images/article_1550_picture069_140.jpg ANALYSE Im königlichen Stade Baudouin von Brüssel regierte am Dienstagabend vornehmlich das Chaos am Rasen ebenso wie auf der Pressetribüne, wo Matchuhr und Fernsehschirme fehlten. Spielerische Lichtblicke und eine durch die Niederlage der Türkei in Aserbaidschan verbesserte Ausgangsposition wurden überlagert von defensiven Schwächen, Scharners Aussetzer und unverständlichen Wechseln.
Reinhard Krennhuber aus Brüssel | 13.10.2010 mehr lesen

Belgien sucht sich selbst

cache/images/article_1548_belgien3_140.jpg Separatismus und Eigenfehler machen dem Königreich Belgien und seinem Nationalteam zu schaffen: Während Daniel Van Buyten für seinen Fehler im Spiel gegen Deutschland als Vaterlandsverräter beschimpft wurde und WAG Vanessa Hoefkens für Flandern strippte, warten die Belgier seit den Neuwahlen am 13. Juni immer noch auf eine neue Regierung.

Taktikcorner: Bemüht, aber unorganisiert

cache/images/article_1547_maierhofer_140.jpg »In drei, vier Jahren sind wir soweit«, warnte Berti Vogts im Anschluss an die 0:3-Niederlage seiner Aseris in Wien die Fußballwelt. So unterlegen waren sie im Duell mit Österreichs Nationalmannschaft aber nicht, das Ergebnis täuscht ein bisschen. Arnautovic und Co. gelangen zwar einige ansehnliche Aktionen, ein organisiertes Offensivspiel war über weite Strecken allerdings nicht zu erkennen.

Die komplizierte Nummer

cache/images/article_1533_maierhofer_140.jpg Über Sexgeschichten von Fußballern wird viel geredet und noch mehr geschrieben. Mit Sexualität sieht es etwas anders aus, auch wenn sich Kicker gern damit vermarkten. Eine Reise in die Welt des roten Lichts, der schönen Models und des tiefen Kabinenslangs mit Stefan Maierhofer, Frenkie Schinkels und ein paar offenherzigen Jungkickern, die lieber anonym bleiben wollen.

High Noon im Hilton

cache/images/article_1545_56dico_140.jpg Der Teamchef blickt mir in die Augen. Einen Moment später, der nächste Schuss. Es besteht kein Zweifel mehr: Der Verfolgungswahn hat auch den ballesterer erreicht.

»Wir waren neugierig«

cache/images/article_1544_k_int_140.jpg K. ist 19 und steht im Kader eines österreichischen Regionalligisten. Im anonymisierten Interview spricht er über den ersten Bordellbesuch, vermeintlich schwache Beine nach der Selbstbefriedigung und andere Klischees.

»Mit Herzog ändert sich gar nichts«

cache/images/article_1539__mg_0701_140.jpg Didi Constantini steht unter Druck. Die EM-Qualifikationsspiele gegen Aserbaidschan am Freitag und Belgien am Dienstag könnten seine letzten Auftritte als ÖFB-Teamchef sein. Auch von den Medien wird der Tiroler mittlerweile stark kritisiert. Trotzdem zu wenig, sagt FM4-Fußballblogger Martin Blumenau im ballesterer-Interview.

Herr Haas und das Bild vom Mario

cache/images/article_1534_haas2_140.jpg STURM12 Mario Haas ist Sturm Graz. Für die Schwarz-Weißen absolvierte er über 400 Bundesligaspiele, in denen er 140 Tore erzielte, er gewann Meistertitel und Cup. Im Interview mit Sturm12.at spricht der Torjäger über die Unterschiede zwischen Ivan Osim und Franco Foda und Bilder, die nicht der Realität entsprechen.
Markus Zottler | 05.10.2010 mehr lesen

Helforter Hangover

cache/images/article_1531_scheiberl_140.jpg In der Multifunktionsarena des SPC Helfort ging am Samstag der diesjährige Scheiberl Cup über die Bühne. Die beiden Auswahlen des ballesterer bekleckerten sich nicht mit Ruhm und gingen in der Vorrunde unter. Verdienter Sieger wurde Kap Offspring, das sich im Finale gegen H-Town mit 1:0 durchsetzte.

Fröhliche Hassprediger

cache/images/article_1532_kump_140.jpg Mit Wehmut denke ich an die Zeit zurück, als Stadionsprecher noch Menschen waren. Und keine von DJ Ötzi gebissenen Untoten des Animateurgewerbes, die mit allerorts gleicher Originalität den Spielstand ins Mikrofon brüllen. Danke! Bitte!
Andreas Kump | 21.09.2010 mehr lesen
ballesterer # 121

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 18.05.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png