10 Ausgaben ballesterer um nur 39 Euro:

Hier geht's zu deinem längst fälligen Abonnement!

Die Vorteile der Käfigkicker

cache/images/article_1384_51neckamm0_140.jpg Wien, die Techniker-Hochburg. Was sich für viele wie ein Klischee aus alten Fußballtagen anhört, ist für Vienna-Nachwuchsleiter Christian Neckamm durch Fakten belegt. Im ballesterer-Interview spricht Neckamm außerdem über die guten Seiten des Badkickertums, strukturelle Nachteile gegenüber den Großklubs und die technische Raffinesse von Vienna-Cheftrainer Peter Stöger.
Julia Zeeh | 07.04.2010 mehr lesen

Reform ohne Wirkung

cache/images/article_1383_bel_ligare_140.jpg In der Europa League hat Standard Lüttich nach dem 1:2 beim Hamburger SV gute Chancen, in das Semifinale einzuziehen. Das Playoff der besten Sechs der belgischen Liga versäumte der Titelverteidiger hingegen. Der kuriose neue Meisterschaftsmodus lässt dem Salzburg-Bezwinger dennoch eine Hintertür zur Qualifikation für einen internationalen Bewerb.

Beschleunigte Maradonas

cache/images/article_1375_51messi01_140.jpg Auch wenn den Zehnern der alten Schule die Luft ausgegangen ist: Eine gute Technik ist im heutigen Hochgeschwindigkeitsfußball wichtiger denn je. Das beweisen die internationale Avantgarde um Lionel Messi und Wayne Rooney und Österreichs zeitgenössische Zangler Veli Kavlak und Marko Arnautovic.

Die Vorbilder vor der Tür

cache/images/article_1382_51prelling_140.jpg Der Nachwuchsabteilung der SV Ried entwachsen regelmäßig Bundesliga-Kicker wie Franz Schiemer, Emin Sulimani und Peter Hackmair. Im Interview für den Techniker-Schwerpunkt des ballesterer erklärt Helmut Prellinger, Sportlicher Leiter der Akademie OÖ West, welche konkreten Vorgaben er von der Profiabteilung erhält und warum Stefan Lexa als Vorbild oft mehr taugt als Lionel Messi.
Mathias Slezak | 02.04.2010 mehr lesen

»Wir wollten die Ultra-Logik brechen«

cache/images/article_1379_massucci_1_140.jpg Es ist still geworden in Italiens Stadien. Kaum ein Spieltag der Serie A wird ohne Verbote von Auswärtsfahrten bestritten, Ultra-Utensilien wie Megafone und Transparente sind generell untersagt. Ins Stadion kommt nur, wer beim Kartenkauf seine Personalien angibt und in der richtigen Stadt wohnt. Im Gespräch mit dem ballesterer erklärt der hochrangige Polizeivertreter Roberto Massucci, warum er die totale strukturelle Kontrolle befürwortet.

Rollenspiel im Irish Pub

cache/images/article_1378_kump_140.jpg Plagt mich der Durst, gehe ich gern zu Kieran, dem lokalen Guinness-Wirten. Läuft dort Fußball, muss ich mich oft wundern. Auswechslungen beklatschen, okay aber beim Fernsehen? Um Authentizität ringender Dialektgesang? Bei Fremdsprachen nicht selten mit höchst tragischen Untertönen verbunden.
Andreas Kump | 30.03.2010 mehr lesen

Fröhliche Jagdgesellschaft

cache/images/article_1374_anstoss_ei_140.jpg Die Klubs versuchen mit allen Mitteln, die Schiedsrichter unter Druck zu setzen. Die Attacken sind ein vortreffliches Mittel, um von der eigenen sportlichen Leistung abzulenken.

Club 2x11 zur WM in Südafrika

cache/images/article_1385_club_sueda_140.jpg Am kommenden Donnerstag laden der ballesterer, die Büchereien Wien, tipp3 und FairPlay anlässlich der bevorstehenden WM in Südafrika zu einem besonderen Club 2x11. 49 Tage vor dem Ankick des Turniers diskutiert eine internationale Expertenrunde über das Thema »African Renaissance - Was bringt die WM 2010 Afrika und seinem Fußball?«. Die Veranstaltung im Rahmen der Initiative »Ke Nako Afrika Afrika jetzt!« findet wie immer in der Hauptbücherei am Gürtel statt.

Stadionarchitektur: Brit-Bowl

cache/images/article_1359_wembley1_140.jpg Seit der Gründung der Premier League blieb in Fußball-England kein Stein auf dem anderen. Das gilt insbesondere für die Stadien, die den neuen Status der finanzstärksten Liga der Welt symbolisieren sollen. Die Fans können die Spiele nicht mehr vom charakteristischen Stehplatz aus verfolgen, sondern werden genötigt, in modernen Schüsseln Platz zu nehmen.

Augustin verschachert Spiel!

cache/images/article_1373_mannschaft_140.jpg Enthüllung, exklusiv: Der Augustin verkauft ein Spiel! Was sich zunächst wie eine kriminelle Machenschaft im Dunstkreis der internationalen Fußball-Wettmafia liest, ist in Wahrheit ein absolut seriöses Angebot.
Uwe Mauch | 21.03.2010 mehr lesen

»Ihr habt ja überhaupt keine Ahnung«

cache/images/article_1371_50ueberste_140.jpg Das St.-Pauli-Fanzine Der Übersteiger kann auf eine 17-jährige Geschichte und zahlreiche erfolgreiche Kämpfe für Fananliegen zurückblicken. Wie Stadionneubauten und Plastikgeld verhindert wurden, beschreibt Redakteur Mathias Radowski im Interview, das sich in einer kürzeren Version auch in der aktuellen ballesterer-Ausgabe findet, ebenso wie den Fluch der »Pauli-Party«.

Blatterdämmerung oder: Befreien Sie die ganze Welt!

cache/images/article_1362_reu_516505_140.jpg Bis vor kurzem galt FIFA-Präsident Joseph Blatter als Unantastbar. Nun formiert sich aber die Opposition schon im Sommer 2011 könnte seine Ära vorbei sein.

¡Vaya Semanitas! Die digitale Armada

cache/images/article_1370_vaya_espbl_140.jpg Verschwörungstheorien, Medienkritik und Nostalgie Fußball-Blogs decken ein breites Spektrum ab und dienen so manchem journalistischem Jungspund als Karrieresprungbrett. Ein Streifzug durch die lebhafte spanische Blogger-Szene anlässlich des ballesterer-Schwerpunkts zu Fanmedien mit Günther Neukirchner, Raúl-Bashing und einem Blick ins Notizbuch von Van Gaal.

Eine Erfolgsgeschichte

cache/images/article_1365_kiosk2_140.jpg 50 Ausgaben ballesterer beweisen: Leidenschaft zahlt sich aus. Und zeigen, dass es auch in Österreich möglich ist, ein intelligentes Fußballmagazin zu machen. Der Dank dafür gebührt nicht nur den Mitarbeitern und Unterstützern, sondern auch den Lesern.
Chefredakteur Reinhard Krennhuber | 05.03.2010 mehr lesen

»Wir sehen alle Freiheiten gefährdet«

cache/images/article_1358_pyro_sturm_140.jpg Im Rahmen der Initiative »Pyrotechnik ist kein Verbrechen« protestiert Sturms Nordkurve gegen das seit Jahreswechsel verschärfte Pyroverbot. Im Gespräch mit Thomas Lang (»Brigata Graz«) und Georg Kleinschuster (»Grazer Sturmflut«) für die neue Ausgabe des SturmEcho wird rasch klar, dass die erweiterten Eingriffsmöglichkeiten der Polizei weit mehr beschränken werden, als die Freiheit, einen Bengalen zu zünden.

Totale Sicherheit

cache/images/article_1360_50anstoss__140.jpg Die ersten Runden nach der Verschärfung des Pyrotechnik-Verbotes haben eines gezeigt: Die Fans haben ihr »asoziales und gestörtes Verhalten« nicht eingestellt.

10-Jahresparty mit DSL und Skero

cache/images/article_1369_10jahre_140.jpg Der zehnte Geburtstag und die 50. Ausgabe des ballesterer sind gleich zwei gute Gründe, eine große Party zu schmeißen. Die Vorbereitungen laufen seit Wochen auf Hochtouren, am kommenden Freitag (12. März) werden u.a. DJ DSL und Skero das »Bach« in Ottakring zum Kochen bringen.

Dialog mit Störgeräuschen

cache/images/article_1356_ultra_konf_140.jpg Die vom Europarat und dem österreichischen Innenministerium organisierte Ultra-Konferenz in Wien brachte Fanvertreter der Football Supporters Europe (FSE) an einen Tisch mit Polizisten und Politikern. Konkrete Ergebnisse blieben zwar Mangelware, der Dialog wurde aber aufgenommen und von mancher Seite überstrapaziert. 

Beim Kultklub der Anderen

cache/images/article_1349_duran_140.jpg Von der heimischen in die deutsche Regionalliga: Seit dieser Saison kickt der Wiener Jungprofi Sargon Duran bei Tennis Borussia Berlin, einem Traditionsverein mit bewegter Geschichte.
Klaus Stimeder | 04.02.2010 mehr lesen

Explosiver Trainereffekt in Lüttich

cache/images/article_1355_boenoeli-s_140.jpg Eine Woche vor der ersten Europa-League-Begegnung zwischen Standard Lüttich und Red Bull Salzburg platzte bei den Belgiern eine Bombe nach der anderen. Mit der Ablöse von Laszlo Bölöni durch Dominique DOnofrio ist für viele Standard-Fans ein Albtraum wahr geworden.

¡Vaya Semanitas! Der Anscheißometer

cache/images/article_1354_cagometro_140.jpg Real Madrid und der FC Barcelona gehen in der Primera División langsam in den Infight, ihre Haus- und Hofmedien waten bereits knietief im Dreck. Als Messinstrument dient ihnen das »cagometro«, an dem sich die Nervosität des jeweiligen Konkurrenten ablesen lässt.

Und die Kurve brennt doch

cache/images/article_1353_pyro_logo_140.jpg Während die erste Runde der Frühjahrsmeisterschaft bei Schneefall und auf vereisten Spielfeldern stattfand, ging es zumindest in den Kurven heiß her. Die aktiven Fans protestierten gegen das neue Pyrotechnikgesetz, mit der Website »Pyrotechnik ist kein Verbrechen« ging zudem eine kurvenübergreifende Initiative online.
Mathias Slezak | 16.02.2010 mehr lesen

Unberechenbarer Standard

cache/images/article_1352_standard_140.jpg Bei der Auslosung war Salzburgs Europa-League-Gegner für manche österreichische Medien nicht weniger als ein »Traumlos«. Der ballesterer nimmt Standard Lüttich unter die Lupe und liefert sechs Argumente, warum diese Einschätzung dem belgischen Meister nicht gerecht wird.

Auf noch Wös!

cache/images/article_1372_mkh2_140.jpg Am kommenden Freitag (19. März) gastieren die »Blodanstessa« vom ballesterer anlässlich des 50-Ausgaben-Jubiläums in Wels. Ab 19.30 Uhr wird bei freiem Eintritt im Medien Kultur Haus gelesen, gerockt und gekocht.

Bobby Moores verspieltes Erbe

cache/images/article_1342_2141558_140.jpg West Ham United hat die Finanzkrise wie kaum ein anderer Klub zu spüren bekommen. Isländische Investoren ließen Milch und Honig fließen, das Platzen der Bankenblase trieb den Verein in die Hände des isländischen Staates und fast in den Ruin. Richten sollen es nun zwei Unternehmer mit Erfahrung beim Verkaufen von feuchten Träumen.

»Zeigts das nicht auf Fotos«

cache/images/article_1351_bl_pk-jede_140.jpg Ab Freitag wird wieder gekickt in Österreichs Stadien und wahrscheinlich auch gezündelt. Bei der Saisonstart-Pressekonferenz der Bundesliga wurde die Verschärfung des Pyrotechnikgesetzes ebenso thematisiert wie die Frage, warum Verstöße im Wintersport scheinbar nicht so ernst genommen werden wie im Fußball. An die Medienvertreter wurde appelliert, auf Kurvenfotos mit Rauch und Feuer zu verzichten.

Club 2x11 zu Fußball und Wirtschaftskrise

cache/images/article_1357_cover_fm49_140.jpg Kommenden Donnerstag (4. März) findet in der Wiener Hauptbibliothek die nächste Club- 2x11-Diskussion zum Thema »Rezessionsresistent? Der Fußball und die Wirtschaftskrise« statt. Es diskutieren u.a. Thomas Linke, Hans Huber und Stephan Schröder vom deutschen Beratungsunternehmen Sport + Markt. Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei

Guter Bulle, böser Bulle

cache/images/article_1350_img_5702_140.jpg Gemeinsam mit dem ÖFB und der Bundesliga hat das Innenministerium eine Präventionskampagne gegen Gewalt in und rund um Österreichs Stadien initiiert. Prominente Gastauftritte und eine multimediale Präsentationen sollen die Jugendlichen für das Thema sensibilisieren. Für einen genauen Einblick musste der ballesterer zurück in die Schule.

Bruchlandung des Austria-Pilotprojekts

cache/images/article_1344_49fans_aus_140.jpg Das »Fanprojekt« der Wiener Austria ist Geschichte. Die Maßnahmen nach der Eskalation im Spiel gegen Bilbao setzten dem erhofften Vorzeigemodell ein abruptes Ende. Der ballesterer hinterfragt die hochgesteckten Erwartungen.

Waldviertel statt Charlottenburg

cache/images/article_1348_duran_140.jpg Der Fußball ist ein schnelllebiges Geschäft. In der Dezember-Ausgabe hat der ballesterer den gebürtigen Wiener Sargon Duran porträtiert, der sich bei Tennis Borussia Berlin in der deutschen Regionalliga für höhere Aufgaben empfehlen wollte. Doch bereits in der Winterpause musste Duran seine Pläne relativieren: die angespannte Finanzlage der Berliner zwang ihn zur Rückkehr zum SV Horn.
Mathias Slezak | 04.02.2010 mehr lesen
ballesterer # 119

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 16.03.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png