10 Ausgaben ballesterer um nur 39 Euro:

Hier geht's zu deinem längst fälligen Abonnement!

Auf den Spuren der Götter

cache/images/article_1304_wangen_140.jpg Über drei Jahre ist Edgar Wangen quer durch Europa gereist, um die letzten Ruhestätten großer Spieler und Trainer zu besuchen und zu fotografieren. Nun liegt das Ergebnis vor: »Die Gräber der Götter. Fußballhelden und ihre letzten Ruhestätten«, erschienen im Verlag Die Werkstatt. Ein Interview über russische Nationalhelden, spanische »Hühnerställe« und lebendige schwedische Tradition.
Wenzel Müller | 04.11.2009 mehr lesen

Unendliche Leidenschaft

cache/images/article_1300_47thema_in_140.jpg Als der ballesterer Bagis Erten Ende August in Istanbul zum Interview traf, war dieser gerade erst von einem Skandalspiel Fenerbahces in Diyarbakir zurückgekehrt. Der umtriebige Fußballjournalist berichtete nicht nur von seinen Erlebnissen im fernen Südosten, sondern auch von der Situation in anderen Regionen.Im Oktober lieferte er noch Einschätzungen zur aktuellen Situation des türkischen Fußballs nach.

Der unglaubliche Fall des Michael S.

cache/images/article_1298_47shields_140.jpg Der erst 18-jährige Liverpool-Anhänger Michael Shields wird nach dem Champions-League-Finale 2005 in Bulgarien offensichtlich unschuldig zu 15 Jahren Haft verurteilt. Vier Jahre später ist er wieder frei und hat gemeinsam mit dem Journalisten Greg O'Keeffe ein Buch geschrieben: »Michael Shields: My Story«. Der ballesterer hat mit dem Redakteur des Liverpool Echo, der die ganze Haftzeit über mit Michael in Kontakt stand, ein Interview geführt.

Türkisches Brot und Spiele

cache/images/article_1294_vorspeise_140.jpg Viel Zeit ist verstrichen, seitdem die ballesterer-Redaktion das letzte Mal zu Feierlichkeiten geladen hat. Kommenden Dienstag, den 3.11., ist es wieder soweit. Anlass ist die neue Ausgabe mit dem Themenschwerpunkt türkischer Fußball. Die Feier steigt in authentischer Atmosphäre im Restaurant Liman in Wien-Ottakring.

Weiter Widerstand gegen Pyrogesetz

cache/images/article_1295_ur_pyro_140.jpg Seit Monaten laufen die österreichischen Kurven Sturm gegen die Novellierung des Pyrotechnikgesetzes, das ein völliges Pyroverbot in Fußballstadien ab 1. Jänner 2010 mit sich bringt und auch den Besitz entsprechender Gegenstände unter Strafe stellt. Entgegen den ursprünglichen Plänen soll das Gesetz nun ausschließlich für Fußball, nicht aber für andere Sportveranstaltung gelten nur ein Punkt, den der »Block West« von Rapid Wien in einer aktuellen Presseaussendung kritisiert.

»Ich bin doch ein Araber«

cache/images/article_1293_45tourk01_140.jpg Rifaat Tourk war der erste arabischstämmige Israeli in der Olympia- und Nationalmannschaft. Mit dem ballesterer sprach die Klublegende von Rapids Europa-League-Gegner Hapoel Tel Aviv über Demütigungen auf dem Feld, raketenartige Torschüsse und seine Bemühungen um ein friedliches Zusammenleben in Israel.

Corinthianische Urinalprobleme

cache/images/article_1292_klokicker_140.jpg Zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall ist es am 10. Oktober beim brasilianischen Meisterschaftsspiel SC Corinthians São Paulo gegen Grêmio (2:1) gekommen. Ein Besucher der VIP-Tribüne geriet wegen der zu geringen Anzahl an WCs in einen heftigen Disput mit Vereinspräsident Andrés Sanches. Die Häusldiskussion erheitert seither ganz Brasilien.

Als dem Fußball Hörner wuchsen

cache/images/article_1287_46bullenar_140.jpg Nichts hat die österreichische Fußballwelt so verändert wie die Übernahme von Austria Salzburg durch Red Bull im Jahr 2005. Mittlerweile verfügt der Konzern über vier Fußballvereine auf drei Kontinenten. Eine Bestandsaufnahme in vier Kapiteln.

Stefan Kraft | 06.10.2009 mehr lesen

Groundhopping: Albion Rovers FC vs. Berwick Rangers FC

cache/images/article_1291_46ground_a_140.jpg 15-08-09
Cliftonhill Stadium
Zuschauer: 322
Resultat: 2-1

Feuer und Flamme

cache/images/article_1286_46fans_pyr_140.jpg Dass mit Jänner 2010 das Zündeln in Österreichs Stadien der Vergangenheit angehören soll, schlägt in Fankreisen hohe Wellen. Doch auch unter den Akteuren am Rasen und auf der Trainerbank finden sich Verteidiger dieser Tradition des Anfeuerns.

Dr. Pennwieser: Die Poprellung

cache/images/article_1284_46drpenn_p_140.jpg Die Fußballwelt und umso mehr das Notfallambulanzteam staunte nicht schlecht, als die deutsche Bild-Zeitung verkündete: Poprellung bei Hleb Aliaksandr. Was für eine Diagnose! In den Ambulanzräumen diskutierten die Mediziner angeregt darüber, ob so etwas möglich sei, verzweifelten fast dabei und stellten schließlich doch noch einen Gefälligkeitsbefund aus.

Gelungene Premiere an der Ostbahn

cache/images/article_1285_scheiberlc_140.jpg Auf dem Ostbahn-XI-Platz konnte keine der zwei ballesterer-Auswahlen den Scheiberl Cup gewinnen. Die Altherren schieden in der Vorrunde aus, den hervorragenden Ruf des Magazins retteten die Jungspatzen mit Platz drei. Im Finale setzte sich Loco Danger gegen Run Vie nach Siebenmeterkrimi durch. Auch abseits des Geschehens auf dem Rasen war das erste ballesterer-Turnier ein voller Erfolg.

Groundhopping: SS Lazio vs. Juventus FC

cache/images/article_1283_lazio-juve_140.jpg 12-09-09
Stadio Olimpico
Zuschauer: 60.100 Zuschauer
Resultat: 0:2
Peter Girsch, Bernd Vasari | 05.10.2009 mehr lesen

Wir laden ein zum Scheiberl Cup

cache/images/article_1281_ostbahnxi_140.jpg Am 3. Oktober richtet der ballesterer den 1. Scheiberl Cup auf dem Ostbahn-XI-Platz aus. Zehn renommierte Teams werden versuchen, das historische erste Turnier für sich zu entscheiden. Kick-Off ist um 12 Uhr. Mit am Start: DJ Dan, The Loud Minority & Moderator Funke.

Groundhopping: Armenien - Belgien

cache/images/article_1282_eriwan_140.jpg 09-11-09
Hanrapetakan-Stadion
Zuschauer: 2.300
Resultat: 2-1

Wenn die Kunst das Leben imitiert

cache/images/article_1280_ultras_gro_140.jpg Was darf Kunst? Und was dürfen Fußballfans, wenn sie Kunst machen? Die Inszenierung eines Stücks mit Darstellern aus der Ultraszene in Halle sorgt für Wirbel, weil sie antisemitische Rufe verharmlost und Gewalt verherrlicht.
Nicole Selmer | 23.09.2009 mehr lesen

Club 2x11 zum Beruf Fußballer

cache/images/article_1278_idealerfan_140.jpg Am 24. September steht die Frage »Wie wird man Fußballprofi und bleibt es auch?« im Club 2x11 zur Diskussion. Zu Gast in der Hauptbücherei am Gürtel sind u.a.Spielermanager Max Hagmayr, Rapid-Tormann Raimund Hedl und Vienna-Manager Peter Schöttel. Beginn der Veranstaltung ist um 19.45 Uhr.

Goodball - Kicken für Kohle

cache/images/article_1279_goodball_140.jpg Am 25. September findet am Wiener Sportclubplatz das alternative und solidarische Fußballbenefizturnier »Goodball« statt. Ziel ist es die prekäre Situation einiger sozial-engagierter Vereine aufzuzeigen und zu lindern. Kick off ist um 12 Uhr.

Mortal Kombat im Selhurst Park

cache/images/article_1277_ashikf5004_140.jpg Im Selhurst Park von Crystal Palace erlebte Eric Cantona am 25. Januar 1995 seinen Hollywood-Moment. Mit dem Kung-Fu-Tritt gegen Matthew Simmons zeichnete »King Eric« verantwortlich für eines der unvergesslichsten Vergehen in der Fußballgeschichte, das Martial-Art-Experten und Fans auch heute noch bewegt. 
Radoslaw Zak | 16.09.2009 mehr lesen

Der Prügelknabe als Rettungsanker

cache/images/article_1276_witsel_140.jpg Belgiens Fußball erlebt seit Wochen einen Schock nach dem anderen. Der nächste scheint bei Standard Lüttichs erstem Auftritt in der Champions League gegen Arsenal London am Mittwochabend vorprogrammiert. Alles blickt dabei auf Standard-Mittelfeldspieler Axel Witsel.

ballesterer verteidigt Augustin Cup

cache/images/article_1275_augustin_140.jpg Der am Samstag zum zweiten Mal ausgetragene Augustin Cup bestach durch hohes sportliches Niveau aller Beteiligten und punktete zudem mit einem Wohlfühlambiente. Unter dem Motto »Ein Heimspiel ohne Zuhause« wurde auf die prekären Lebenssituationen der Wohnungslosen aufmerksam gemacht.

2. Augustin Cup am Slovan-Platz

cache/images/article_1274_ac09_140.jpg Am Samstag geht zum zweiten Mal der Augustin Cup über die Bühne. Unter dem Motto »Ein Heimspiel ohne Zuhause« treffen beim Turnier der Wiener Straßenzeitung am Slovan-Platz zwölf Teams aus Einrichtungen für Wohnungslose sowie der Kultur- und Medienbranche aufeinander darunter der ballesterer als Titelverteidiger.

Sie nannten ihn König

cache/images/article_1273_kingeric_140.jpg Eric Cantona, das »Enfant terrible« aus Frankreich, brachte in den 90ern Flair und Esprit in die englische Fußballlandschaft. In seiner Heimat ungeliebt, wurden ihm auf der Insel höchste Weihen zuteil. Die Fans machten Cantona zum König, trotz oder wegen der Skandale, die seine Karriere begleiteten.

Veilchenkrieg

cache/images/article_1268_veilchenkr_140.jpg In der Austria-Familie kracht es gewaltig. Der Verein startete die neue Saison mit einer verschärften Linie gegenüber »Problemfans« und belegte einige von ihnen mit Hausverboten. Die Reaktionen der Kurve zeigen alte Konflikte und neue Bruchlinien in der heterogenen Fanszene auf.

»Wir haben auch Rosinen«

cache/images/article_1266_cracovia_140.jpg In der August-Ausgabe hat der ballesterer unter dem Titel »Von schlafenden Rittern und Picknickern« ein Interview mit den beiden Vorsängern von Cracovia gebracht. In der Langversion sprechen Dominik und Wojtek nicht nur über das »Derby der Messer«, sondern auch über hohe Tiere im Fanblock, ihr Treffen mit Hooligan-Spotter Danny Dyer und ein Fettnäpfchen von Papst Johannes Paul II.
Jan Braula | 01.09.2009 mehr lesen

ÖFB-Spende für Projekt in Kamerun

cache/images/article_1265_kamerun_140.jpg Wenige Stunden vor Anpfiff der freundschaftlichen Begegnung gegen Kamerun überreichte der Österreichische Fußballbund am Mittwoch in Klagenfurt eine Spende über 2.000 Euro, um die Errichtung eines Lehrausbildungszentrums für Waisenkinder in Obala zu unterstützen. Der ballesterer hatte in seiner April-Ausgabe über die Situation in der kamerunischen Kleinstadt berichtet.

»Drogen waren lange Zeit ein No-Go«

cache/images/article_1264_cas_web_140.jpg Cass Pennant gilt als das Aushängeschild der britischen Hooligan-Literatur. In den 1980ern machte er mit West Hams berüchtigter ICF (Inter City Firm) die britischen Stadien unsicher, um später den »Casual Way of Life« literarisch aufzuarbeiten. Im Gespräch mit dem ballesterer bestätigt der Teilzeit-Schauspieler und selbst ernannte »Hooliologist« die bedeutende Rolle der Raves und der Droge Ecstasy in der Entwicklung der britischen Fankultur.

Blunznfett und butterwach

cache/images/article_1261_44butterwa_140.jpg Ein Fußballplatzbesuch ist keine nüchterne Angelegenheit. Dampf ablassen­ und Dampf inhalieren. Dazu ein paar Bier. Unerwünschte Nebenwirkungen sind da nicht ausgeschlossen. Ein fiktiver Matchbesuch zwischen Kontrollverlust, ­Gruppendynamik und Sinnfragen.
Walter Kupfinger | 05.08.2009 mehr lesen

Europas Fanvertreter

cache/images/article_1263_44fankongr_140.jpg Kommerzialisierung, TV-Diktat bei Anstoßzeiten, repressive Gesetzgebung. Nur drei von vielen Problemfeldern, mit denen Fußballfans in ganz Europa konfrontiert sind. Beim zweiten europäischen Fankongress wurde versucht, die Kräfte zu bündeln. Der ballesterer war mit dabei.

Keiner für die Schickimicki

cache/images/article_1259_44gregerl_140.jpg Werner Gregoritsch gilt als Heißsporn in der Coaching-Zone. Beim beschaulichen Gastgartenbesuch in Graz-Gösting zeigte der Cheftrainer des SV Kapfenberg Gelassenheit und reflektierte über seinen Ex-Schützling Milivoje Novakovic, den langen Schatten des Arsène Wenger und den obligaten Trainingsanzug als Modestatement.
ballesterer # 120

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 13.04.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png