10 Ausgaben ballesterer um nur 39 Euro:

Hier geht's zu deinem längst fälligen Abonnement!

Wetten, Skandal bringt Quote?

Der Millwall-Effekt hat wieder zugeschlagen. Wenige Stunden, nachdem in Wien der brandneue ballesterer mit Schwerpunkt "Wettfieber" die Druckerei verlassen hatte, stürzte ganz Belgien ins Wettskandaldelirium. Der Brussels-Präsident schließt sich den Spekulationen an und verdächtigt auf gut (Un-)Glück die eigenen Spieler.

Positiver Rassismus - gibt's das?

Jerome Efong Nzolo leitete als erster Schwarzer ein Erstligaspiel in Belgien. Und hatte 90 Minuten lang ein Lächeln auf den Lippen. Tosin Dosunmu versucht in Antwerpen seine Austria-Vergangenheit zu bewältigen.

Haan im Iran

Trotz internationaler Ächtung, einer Vorladung vor den Sicherheitsrat und einem verbal immer wieder Amok laufenden Präsidenten, lässt sich Arie Haan von einem Engagement im Iran nicht abhalten. Solange er nicht im Pick-Up zum Training fahren muss. Von MAHDI RAHIMI
Gastautor | 01.02.2006 mehr lesen

Altkleidersammlung

Endlich eine Gelegenheit, sein Red Bull-Dress einem guten Zweck zu stifen.

Back in Red

Robbie Fowler is back at Anfield - mehr als vier Jahre nach seinem Abgang wird der ehemalige Wunderstürmer wieder das rote Shirt des Liverpool Football Club überstreifen. Überraschend schnell ging der ablösefreie Transfer zustande, zumindest bis Ende der Frühjahrssaison 2006 ist der knapp 31-Jährige wieder ein "Red". Ein Rückblick auf seine erste Liverpool-Karriere von MARKUS FREY.
Gastautor | 29.01.2006 mehr lesen

B wie ... beleidigt

Auf dem flachen Land ist man Schnee und Eis nicht so gewohnt. Und so ging Werder Bremen im Schneetreiben des hügeligsten Hamburger Stadtteils unter.

Auf die Torjäger kommt es an

Brugges spanischer Luxusstürmer Javier Portillo spielt endlich seine Qualitäten aus, während die beiden Titelkonkurrenten unter Sturmproblemen leiden.

Wer stoppt Drogba und Kollegen?

Wenn am Freitag im International Stadium von Kairo mit dem Spiel zwischen Gastgeber Ägypten und Libyen der 25. Afrika-Cup eröffnet wird, stehen zwei Fragen im Mittelpunkt. Können die teils überraschenden WM-Teilnehmer ihre zuletzt gezeigten Leistungen bestätigen? Oder schlagen die Großen wie Kamerun oder Nigeria zurück?

Tosin Dosunmu Superstar

Nicht nur bei der österreichischen Konkurrenz sammeln sich immer mehr Klassespieler an, die von der Wiener Austria im Stronachschen Transferchaos als zu schwach abgeschoben worden sind. Einer von Ihnen heißt Tosin Dosunmu und mischte im Herbst die belgische Liga auf.

Sind denn alle mit Blindheit geschlagen?

Ein offener Brief an den ORF-Sportchef Elmar Oberhauser (und alle Chefredakteure aller Medien dieses Landes): Sehen Sie folgende Zeilen von HANNES GAISBERGER je nach Lust und Laune, entweder als Beschwerde oder als Bewerbung.
Gastautor | 09.01.2006 mehr lesen

10 Jahre Bosman - alles klar?

Was? Zehn Jahre ist das schon her? Persönliche Betrachtungen über die Rolle der Medien in den ersten zehn Jahren der Post-Bosman-Ära.

Torschusspanik

Kein WM-Teilnehmer hat in den letzten Tagen die Schlagzeilen dermaßen dominiert wie der Iran. Leider hatten die Nachrichten nichts mit dem potenziellen Superstar Ali Karimi oder WM-Torschützenkönig Vahid Hashemian zu tun, sondern sind eigentlich eher unsportlicher Natur. Im wahrsten Sinne des Wortes, findet PAYAN RAFAT.

Gastautor | 19.12.2005 mehr lesen

Saint Gilles liest ballesterer

Was lesen belgische Zweitliga-Kicker in den Weihnachtsferien?

Der Überzeugungstäter

Paolo di Canio macht wieder mit faschistischen Gesten und antisemitischen Rülpsern auf sich aufmerksam

New German Comradeship

Deutschland ist ein freundliches, weltoffenes Land. Seit dem Leipziger Auslosungsevent können wir uns dessen sicher sein. Trotz des kleinen verbalen Ausrutschers von Horst Eckel, WM-Held von 1954.

Schopp, unser kleiner Westernheld

Dieser Mensch strahlt ja im Grunde gar nicht. Er tut nur so, als ob er strahlt.
Wenzel Müller | 12.12.2005 mehr lesen

ballesterer fm 19 - Out Now!

Ab Samstag erhältlich: Die neue Ausgabe des ballesterer fm mit dem Schwerpunkt "Fußball und Mode"

Ballett in violett

Nicht nur die Dressenfarbe erinnert beim RSC Anderlecht an die Wiener Austria. Was beim Europacupfinalkontrahenten von 1978 als historisch unumstößliche kollektive Charaktereigenschaft gilt, leben die Brüssler gerade wieder besonders intensiv vor: das Pendeln zwischen Genie und Wahnsinn.

Geschenktipps

Nein zum modernen Weihnachten!

And the winner is...

Die glücklichen Gewinner unseres Preisausschreibens in ballesterer fm 18 stehen fest.

Im Sumpf

Eine Nacht leichter Schneefall genügt in Belgien für die Absage von 16 der 18 Wochenendpartien der beiden Profiligen. Die Fans widmen sich daher nicht dem Matsch auf den Spielfeldern, sondern dem Sumpf des sich ausweitenden Wettskandals.

Happel, Cruyff, Menotti, Petrovic

Über einen Trainer ohne Rauchpause
Wenzel Müller | 20.11.2005 mehr lesen

327047:478526

Mit diesem Ergebnis verlor der ehemalige Weltfußballer des Jahres George Weah das Finale der liberianischen Präsidentenwahl. Jetzt warten Beobachter gespannt, ob er die deutliche Stichwahl-Niederlage akzeptieren kann.

Letzter Vorhang für Lehen

Das legendäre Salzburger Stadion öffnet am Sonntag zum letzten Mal seine Tore. Ein persönlicher Nachruf von MARTIN NAGL
Martin Nagl | 15.11.2005 mehr lesen

Brüsseler Sittenverfall

Allerlei schlimme Nachrichten aus der belgischen Hauptstadt.

Der Tiefpunkt im Unendlichen

Der Fußball im Iran leidet in zunehmendem Maße unter dem Konfrontationskurs der neuen politischen Führung. Ein großes Turnier kann wegen der internationalen Irritationen nicht stattfinden - und auch die Teilnahme an der WM in Deutschland scheint in Gefahr. Von PAYAN RAFAT
Gastautor | 08.11.2005 mehr lesen

Milch aus Ried

Wenn heute die Rieder nach Wien fahren, kommen sie mit breiter Brust, in großer Zahl und mit Siegeswillen.

Flachlandkick #6: Alltägliches aus Belgien

Nach einem wenig überraschenden CL-Intermezzo herrscht wieder der Ligaalltag. Für Charleroi-Fans heißt das, um Himmels Willen keine Konfetti ins Stadion zu schmuggeln.

Wo gezündelt wird, da brennts

Ein Wochenende unter dem Zeichen des Feuers ging zu Ende.

Flachlandkick #5: Graeme und die Kanonrapper von Molenbeek

FC Brussels gegen CS Brugge im Stade Edmond Machtens - Glamour sieht anders aus. Für einen Besucher mit der Erfahrung von 3.000 Unterligaspielen relativiert sich allerdings Vieles.
ballesterer # 119

Der nächste Ballesterer

Der nächste ballesterer fm erscheint am 16.03.2017.

Abo bestellen

Leserbrief

an den ballesterer_web_small.png